Kanada — s Pelzhandel boomt wieder, Orte Pelzmäntel zu verkaufen.

Kanada — s Pelzhandel boomt wieder, Orte Pelzmäntel zu verkaufen.

Kanada - s Pelzhandel boomt wieder, Orte Pelzmäntel zu verkaufen.

Kanadas Pelzhandel boomt wieder — dank von Chinas neue Kapitalisten zu verlangen

Trapper und pensionierte Schulleiterin Bob Desbiens sucht einen Moschusochse Pelz auf Pelz Harvester Auktion Inc. in North Bay, Ont. letzte Woche. Die Trapper eigenen Genossenschaft ist einer der wenigen Orte, die Sie eine kanadische Eisbären pelt kaufen können. Tyler Anderson / National Post

North Bay, Ont. — Eugen Klein hat ein Bier in jeder Hand. Er plunks sie auf den Tisch, plunks eine Platte mit Lammkoteletts zwischen ihnen aufgetürmt, und beginnt zu essen.

NP Klicken Sie zum Vergrößern

«Ich bin glücklich», kündigt Eugen, in einem österreichischen Akzent seines Verrats Vancouver-by-way-of-Wien Wurzeln. «Ich habe eine Platte von Koteletts. Nun, gehen Sie vor, fragen Sie mich alles, was Sie über das Pelzgeschäft wissen wollen. «

Was ich wissen will, was jeder Pelz Käufer bei Grannittis Restaurant wissen möchte, ist: wie viel? bei Pelz Harvester Auktionshaus in North Bay, Ont Wie viel wird die obere Eisbär Haut am nächsten Tag wilden Pelz Auktion holen. einer der wenigen Orte, an jedem Ort auf dem Planeten, wo ein Interessent für eine kanadische Eisbären pelt einkaufen können?

Eugen ist ein Meister Präparator. Er und Edith, seine süßen stimmigen, rot Rouge und Lippenstift-tragende Frau von 54 Jahren, eigene Capilano Furs & Präparatoren Studios in North Vancouver. Sie sind seit 1956 im Geschäft.

«Ich habe ein chinesischer Kunde für zwei montierte Bären suchen», sagt Eugen. (Übersetzung: Er hat einen chinesischen Kunden für zwei Eisbärfellen der Suche werden gestopft, genäht wieder zusammen und stellte vermutlich heftig, auf Sockeln für die Anzeige.)

«Ich denke, wir könnten eine Haut zu verkaufen für $ 12.000, vielleicht 14.000 $, aber nicht mehr als das zu sehen.»

Bob Desbiens, Trapper und im Ruhestand North Bay Grundschule Haupt zu Edith links sitzend, bietet seine Vorhersage: $ 20,000.

«$ 20.000?» Eugen spottet. «Das ist verrückt.»

Es ist verrückt. Aber China ist verrückt, verrückt für kanadische Eisbären Pelze — den seltensten Edelsteine ​​in einem boomenden internationalen Pelzhandel — und verrückter noch für wilde Nord Fell jeder Beschreibung: Marder, Nerz, Fischotter, Luchs, Silberfuchs, roter Fuchs, Eisfuchs, Biber — auch der schlaue Waschbär.

Nun, Chinas neue Kapitalisten würde eher Pelz tragen als nackt gehen. Und das ist eine gute Nachricht für kanadische Trapper, sagt Mark Downey, CEO von Pelz Harvester, Trapper eigene Genossenschaft, die Pelze in Nordamerika an ausländische Käufer vermarktet.

«Als ich in diesem Geschäft begann der größte Pelzmesse der Welt in Frankfurt war — und es ist nicht mehr vorhanden», sagt er. «Jetzt ist der größte in Hong Kong und der größte danach ist Peking.

«China treibt den Markt. Es ist, junge Menschen mit Geld. Sie wollen ausgefallene Uhren, Autos und ein Gucci Mantel -. Mit Fuchspelzkragen «

Oder wollen sie einen Eisbären. Aber lassen Sie uns unsere kanadischen Geschichte erinnern: Vor dem Öl Alberta König machte, machte der fleißige Biber Kanada eine Möglichkeit, ein Land der Seen und Flüsse und Leere in eine Ressource für die europäische Haberdashers hungrig nach Biber drehen fühlte — weich, geschmeidig, ideal für Hüte.

Tyler Anderson / National Post Eugen Klein und seine Frau Edith Klein, der Capilano Furs & Präparatoren Studios in North Vancouver, auf einem Eisbärenfell bieten.

Trappers Witz, dass der Pelzhandel ist Kanadas zweitälteste Land-basierte Beruf. Frank Phillips, ein pensionierter Offizier Erhaltung und Trapper in Labrador, kann nicht sagen, wie weit zurück, um seine Familie Pelzhandels Linie geht.

«Es wurde über Generationen weitergegeben», sagt er.

Dann erzählt er mir eine Geschichte, ein alptraum Tag bei der Arbeit zu beschreiben, wenn der Chef unzumutbar wird, wenn eine Spannung an den Schläfen pocht, wenn Sie weg und verstecken ausgeführt werden soll.

«Ich habe noch nie einen jener Tage Trapping», sagt er. «Sie kommen nach Hause müde, aber es ist eine gute müde.»

Tyler Anderson / National Post Bisamratte, Waschbär, Biber, Dachs, Fuchs und andere Pelze in kalten Lagerung bei Fur Harvester Auction Inc.

Bob Desbiens stimmt, sagen, wenn alles gesagt und getan ist, er will seinen Nachruf zu lesen: «. Gestorben in einem Bach irgendwo, nicht in einem Altersheim»

Und doch ist das Alter der Feind des Fells Boom. Fur die Preise steigen, aber so ist die Menge der grauen auf das durchschnittliche Trapper Kopf. Frank Phillips ist 60, Bob Desbiens 59.

«Es gibt eine Menge Konkurrenz für junge Menschen Interessen», sagt Frank. «Sie kaum zu Ihnen, geschweige denn mit dir reden über Trapping reden.»

«Ich sehe den aktuellen Boom für die nächsten fünf Jahre dauernde, zumindest», sagt Mark Downey.

Fur Harvester Hauptsitz ist ein Lager am Stadtrand von North Bay. Es ist ein Ort, kein Tierfreund jemals besuchen sollten. Es gibt eine Eisbahn große «kalten» Zimmer im Erdgeschoss mit Garderobe nach Rack toter Dinge. Der Ort riecht wie eine Scheune. Im Obergeschoss, mehrere Racks, eine Auswahl von jeder Auktion viel zur Schau stellt (Bisamratten, Waschbär, Biber, Dachse, Füchse), die potenzielle Käufer peruse ihre Angebotspreis zu messen. (Ein Autoaufkleber an eine Wand geklebt lautet: «Kinder, die Jagd, trap & Fisch-Becher nicht kleine alte Damen «).

Der größte Teil der Durchsicht tritt jedoch in einem offenen Raum mit mehreren Stapeln von Eisbären Häute — 148 insgesamt — angelegt für die Inspektion.

Käufer in Laborkittel, mit gespitzten Bleistiften in ihren Brusttaschen und Maßbänder in der Hand, zu sichten durch die Lager, Notizen zu machen, in der chinesischen klappern, Japanisch, Englisch, Griechisch und Russisch. Größe (größer ist besser), Farbe (weißer ist besser), Fell Dicke und der Grad der Vernarbung (männlichen Bären haben oft mehrere Narben von Kämpfen) helfen, den Preis einer Haut bestimmen.

Der freie Markt macht den Rest.

Tyler Anderson / National Post Ein Wolf Fellteppich auf der North Bay Auktionshaus.

Steve und Janet Han sind ein Vater / Tochter-Team-Shopping für Häute für den Export nach China für die Herstellung von Teppichen. Die Hans stammen ursprünglich aus China, (einem ausgestopften Bären so viel wie $ 100.000 Ein Teppich kann $ 80.000 zu holen.). Janet, in ihren 20ern, ist ein Ingenieur. Steve sagt, dass er «zu beschäftigt» mit dem Pelzgeschäft ist ohne ihre Hilfe zu tun.

«Ein Eisbär ist eine seltene Sache, wie ein Diamant», sagt Janet. «Das ist, warum die Menschen in China es wollen.»

Sie wollen es auch, weil es nicht mehr lange zur Verfügung. Kanada gewann knapp eine internationale Abstimmung im März, dass hatte sie verloren — und die Amerikaner und Russen in der Opposition waren — verboten hätte den internationalen Eisbären Handel. Die nächste Abstimmung ist im Jahr 2016. Für jetzt etwa 600 Bären jährlich geerntet werden, mit etwa 300 auf einer Auktion verkauft.

«Das ist eine absolut fantastische Geschichte für einheimische Jäger», sagt Andrew Derocher, einer von der Universität von Alberta Biologie-Professor, der Eisbären seit 30 Jahren studiert. «Eisbär Pelze ein Schatz sind und zum größten Teil, die Ernte, über Teile der Baffin Bay und westlichen Hudson Bay ist nicht von Belang.

«Warum sollte also nicht die Jäger das beste Preis, den sie möglicherweise für diese Tiere können?»

Es ist Zeit für das Main Event. Ich schnappen Sie sich einen Platz neben Eugen und Edith Klein. Janet und Steve Han sind direkt hinter uns. Steve Beine wackeln. Wahnsinnig. Seine Brille auf die Nasenspitze nach unten rutschen.

«Das wird ein Blutbad zu sein», flüstert Eugen.

Einige Bären später ein weiterer Rekord: 22.000 $. (The Take des Jägers nach dem Auktionshaus hat seinen Schnitt 20.250 $.)

Nachdem es vorbei ist, nachdem jeder der ausgeatmeten hat, schlendert Eugen Klein ins Bärenraum und lehnt sich an einen Tisch.

«Ich brauche einen Scotch», sagt er.

Die Kleins kaufte 10 Häute, die teuerste für $ 16.000. Es wird einen Monat dauern, zu montieren und sollte für etwa 70.000 $ zu verkaufen. Eugen Gewinn für den einen Bären — er arbeitet an mehreren zu einer Zeit — zwischen 7-9,000 $ sein. Edith erscheint, ihre Süße vorübergehend verschwunden. Sie geht direkt hinter ihrem Mann, ohne ein Wort zu sagen.

«Ich glaube, einer der Bären kaufte ich war ein Hund», sagt Eugen achselzuckend. «Ich hoffe nur, nicht zu viel von einem Hund.

«Aber eine Sache, die ich in diesem Geschäft gelernt habe, ist, dass, wenn Sie keine Waren haben — Sie haben nichts zu verkaufen.»

verbunden

RELATED POSTS