Abtreibung durch Pillen Verfahren Abtreibung durch Pillen Verfahren.

Abtreibung durch Pillen Verfahren Abtreibung durch Pillen Verfahren.

Abtreibung durch Pillen Verfahren Abtreibung durch Pillen Verfahren.

Quick Facts About RU-486

Es ist kein Kontrazeptivum. Es wird bei 5 bis 7 Wochen tötet RU 486 ein ungeborenes Kind, dessen Herz hat bereits begonnen zu schlagen. Dies ist der einzige Zweck, für den der Sponsor je US-Regierung eine Genehmigung beantragt.

Erhalten Sie weitergehende Informationen über die Abtreibungspille RU-486, einschließlich der dokumentierten Endnoten unten.

Es ist nicht sicher oder einfach.

Starke Blutungen, Übelkeit, Erbrechen und schmerzhaften Kontraktionen der Gebärmutter sind gemeinsame Merkmale eines Prozesses TIME Magazin Anrufe "Eine schmerzhafte, unordentlich, und langwierig." Etwa 2% Blutungen und mehr als 1 von 100 Krankenhausaufenthalt erfordern. Eine Iowa Frau nahm RU486 und verlor fast drei Viertel ihres Blutes und wahrscheinlich ohne Notoperation gestorben wäre.

Es ist nicht einfach oder bequem.

Zumindest geht das RU486 Verfahren zwei Medikamente und drei Reisen in das Büro des Arztes über einen Zeitraum von zwei Wochen. Für 4-5% der Frauen, haben sich die Pillen nicht funktionieren, so dass sie für chirurgische Abtreibungen zurückkehren zu machen.

Es wird nicht Abtreibung selten machen.

Die Veranstalter der Pille haben Grund RU486 zu glauben, dass sie die Zahl der Ärzte bereit, Abtreibungen durchzuführen, erhöhen helfen. Da es eine corrolary zwischen der Zahl der Abtreibungen immer gewesen ist und die Anzahl der Abtreibungsgegner, RU 486 ist wahrscheinlich die Zahl der Abtreibungen in den USA über die bereits erschreckend bei knapp über 1,2 Millionen pro Jahr zu erhöhen.

Umfangreiche Hintergrundinformationen zu RU-486

RU-486: Die Pille, Der Prozess, die Probleme

RU 486 ist eine chemische Verbindung, die in Form von Tabletten genommen, Abtreibung bei Frauen bis zu neun Wochen schwanger induzieren kann. Diese Verbindung wird den ersten Teil seines Namens aus dem Französisch Firma Roussel UCLAF, die zuerst die Abtreibungspille zurück im Jahr 1980. Das entwickelte "486" Bezeichnung ist die verkürzte Version des ursprünglichen "38486" Verbindung Anzahl der Pille wurde zum ersten Mal in der Roussel UCLAF Labor zugeordnet. (1)

Wie funktioniert RU486?

RU486 ist ein künstliches Steroid, das mit der Wirkung von Progesteron interferiert, ein Hormon, von entscheidender Bedeutung für die frühe Verlauf der Schwangerschaft. (5) Progesterone stimuliert die Proliferation der Gebärmutterschleimhaut, die das sich entwickelnde Kind nährt. Es unterdrückt auch normale Uteruskontraktionen, die das Kind implantiert und wachsen an der Wand der Gebärmutter der Mutter lösen könnte. (6)

RU486 füllt die chemischen Rezeptoren normalerweise für Progesteron reserviert, aber nicht überträgt das Progesteron-Signal. Anderenfalls dieses Signal empfangen, schaltet sich der Körper einer Frau, die Vorbereitung der Gebärmutter nach unten und löst den normalen Menstruations Prozess. Das Kind, das von notwendigen Nährstoffe beraubt, verhungert. Das Baby ablöst und wird zusammen mit dem verfallenen Gebärmutterschleimhaut aus dem Körper gefegt. (7)

Ist das der "Der morgen danach" Pille, die ich habe so viel gehört?

No. Diese Pillen arbeiten in einer anderen Weise und während eines anderen Zeitrahmen als RU486.

Morgen nach Pillen, oder "Notfall-Kontrazeption," mehrere Dosierungen von Antibabypillen sind im Wesentlichen sehr hoch ist, innerhalb von 72 Stunden nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr genommen. (8), (9)

Zwar gibt es einige begrenzte Tests von RU486 als Pille danach gewesen, mit gemischten Ergebnissen, (10), der einzige Zweck, für den die US-Sponsor Regierung eine Genehmigung beantragt wurde für den Einsatz ist eine bestätigte Schwangerschaft (11) um den Vorgang abzubrechen, (12) Wochen nachdem das Baby gebunden hat bereits sich selbst an der Gebärmutterwand. (13)

Was ist das Baby zu diesem Zeitpunkt wie?

Die Wirksamkeit des RU486 oder mifepristone, Verfahren beginnt nach 49 Tagen oder 7 Wochen der Schwangerschaft zu sinken. (19) Zu diesem Zeitpunkt wird das Baby 5 Wochen alt sein und in der Größe zugenommen haben bis 8 mm, und sein oder ihr Gesicht, Arme und Beine zu unterscheiden sein. (20)

Vor dem Ende der 9. Schwangerschaftswoche (7 Wochen für das Baby), die äußere Extrem der Wirksamkeit des mifepristone (21), die Ohren des Kindes, Finger und Zehen haben sich gebildet und er oder sie 18 mm oder fast ein Zoll groß sein , vom Scheitel bis zum Steiß. (22)

Hat RU486 haben eine andere, nicht-Abtreibungsmittel verwendet?

Während die Forscher haben eine lange Liste von Krankheiten und Zuständen vorgeschlagen, dass RU486 gegen nützlich sein könnten, und in einigen Fällen durchgeführt begrenzte Tests, die nur den Zweck, für die der US-Sponsor die Genehmigung der Regierung ist Abtreibung verfolgt. (23)

Aufgrund seiner Eigenschaften als Antiprogestin (eine Verbindung, die die Wirkung des Hormons Progesteron hemmt), einige glauben, dass es hilfreich sein kann, Endometriose, Myome, Brustkrebs, und bestimmte nicht-malignen Hirntumoren genannt meningomas bei der Behandlung. (24) Pro-Life-Gruppen wie die National Right to Life Committee haben gegen nie die Prüfung oder die Verwendung von RU486 für solche therapeutische Zwecke, aber Beweise für ihre Wirksamkeit in diesen Anwendungen (25) sowie der Nachweis der real Pille Promotor Interesse an solchen Anwendungen ist begrenzt. (26)

Warum sieht ein typischer RU486 Abtreibung beinhalten ein zweites Medikament, Misoprostol?

Handeln allein ist RU486 der Lage, eine Abtreibung zu induzieren nur zwischen 64% und 85% der Zeit, einer Rate Abtreibungs Forscher betrachten "unzureichend für die allgemeine klinische Anwendung." (27) Aus diesem Grund, zwei Tage nach der RU486 nehmen, eine Frau, ein Prostaglandin gegeben wird, in der Regel Misoprostol (Handelsname: Cytotec), leistungsstarke Uteruskontraktionen zu induzieren die geschrumpfte Leiche zu vertreiben. (28) Da die Verwendung eines Prostaglandin (PG) Teil des Standard RU486 Abort-Protokoll ist, ist es vielleicht genauer dies als Bezug zu nehmen "RU486 / PG" Abtreibung.

Wie lange dauert eine typische RU486 / PG Abtreibung nehmen und wie viele Schritte sie es nicht mit?

Ein RU486 / PG induzierte Abtreibung kann Tage, Wochen dauern, oder überhaupt nicht passieren. Es umfasst in der Regel drei (oder mehr) Besuche in der Arztpraxis über einen Zeitraum von zwei Wochen.

In ihrem ersten Besuch ist eine Frau "beraten," eine körperliche Untersuchung gegeben, vielleicht einen Ultraschall, und wenn es keine offensichtlichen Gegenanzeigen (gemeinsame roten Fahnen wie Bluthochdruck, Diabetes, starkes Rauchen, Allergien, etc., die die Droge tödlich oder gefährlich für sie machen nehmen könnte (29)) wird sie die RU486 Pillen, die sie nimmt in der Gegenwart des abortionist gegeben.

Zwei Tage später, während eines zweiten Besuch in der Arztpraxis, wird sie das Prostaglandin gegeben, die sie mündlich oder hat nimmt vaginal eingeführt. Nach und nach, da die Arzneimittelwirkung zu nehmen beginnt, erfährt sie kraftvoll, schmerzhaften Kontraktionen der Gebärmutter, die das Baby zu arbeiten beginnen zu vertreiben.

Welche Art von medizinischen Bedingungen könnte eine Frau halten von der Methode der chemischen Abtreibung angeboten?

Abtreibung Forscher haben empfohlen, dass Frauen mit Nebennierenversagen, schwerem Asthma oder Empfangen nicht langfristige Glukokortikoid-Therapie die Medikamente gegeben werden. Die gleichen Forscher empfehlen, dass die Medikamente vorsichtig bei Frauen mit komplizierten Diabetes mellitus, schwere Anämie, hämorrhagische verwendet werden [Blutungen oder Gerinnungs] Störungen oder der Behandlung mit Antikoagulantien. Ein Prostaglandin manchmal verwendet, mit RU486, Sulproston wurde mit Herzinsuffizienz bei Frauen in Verbindung gebracht, die über 35 waren, fettleibig, geräuchert oder hatten andere Faktoren das kardiovaskuläre Risiko, wenn diese noch nicht mit dem Prostaglandin Misoprostol berichtet. (32)

Andere Bedingungen, dass frühere Forscher ausreichenden Grund dar, haben Frauen aus klinischen Studien der Medikamente sind hoher Blutdruck, Bronchitis, Menstruationsstörungen, Myome auszuschließen, Endometriose, die Verwendung von IUP oder oralen Kontrazeptiva (in letzten drei Monaten), die Geschichte des Problems der Schwangerschaft, Strom Eileiterschwangerschaft, entzündliche Erkrankungen des Beckens, Allergien, Epilepsie, Nebennierenrindeninsuffizienz, die jüngsten Aufnahme von Steroiden oder entzündungshemmende Medikamente, oder eine Geschichte von Leber, Magen oder Darm-Erkrankungen. (33)

Die FDA erklärte RU486 "Safe" und "Wirksam." Ist das wirklich?

Es ist sicherlich nicht sicher für das Baby, oder verhungert erstickt. (34) und Dehnungen es Leichtgläubigkeit ein Medikament zu kennzeichnen, die vollkommen gesunde Frauen im Krankenhaus setzt und möglicherweise nicht fast ein Viertel der Zeit"Safe" oder "Wirksam." (35)

Trotz sorgfältiger Screening alle, aber die meisten körperlich idealen Kandidaten zu beseitigen, 2% der in den US-Studien von RU486 teilnehmenden hemorrhaged. (36) Eine von einer 100 musste ins Krankenhaus gebracht werden. (37) Mehrere Frauen erforderlich Operation, um die Blutung zu stoppen und einige blutete so sehr, dass sie hatten Bluttransfusionen zu haben. (38) Im breiteren, weniger regulierten medizinischen Markt, außerhalb der sorgfältigen Überwachung einer klinischen Studie konnte Komplikationen erwartet werden beide häufiger und ernster, vor allem für jene Frauen, die sofort haben keinen Zugang zu Notfallversorgung haben. (39)

Während Tests in Frankreich ergab eine 95-96% "Erfolg" Rate (40), die Erfolgsrate in amerikanischen Studien für die beiden Drogen Verfahren war deutlich geringer. Frauen in ihrem fünften Woche der Schwangerschaft abgebrochen 92% der Zeit, während die Frauen in ihrer siebten Woche 77% der Zeit abgebrochen. (41) außerhalb der strengen Bedingungen einer klinischen Studie, reduziert Screening, Überwachung und Einhaltung ist wahrscheinlich der zu erhöhen "Fehler" Preis. (42)

Ansprüche höherer Wirksamkeit und weniger häufige Komplikationen, seit Zulassung (43) noch unabhängig medizinisch überprüft werden, wenn eine höhere Inzidenz von Entzündungen im Beckenbereich berichtet. (44)

Haben Sie nicht ein in den US-Studien im Jahr 1994 Iowa Frau fast zu Tode bluten teilnehmen?

Ja. Laut Mark Louviere, der Arzt, der die Frau behandelt, verlor sie zwischen einer halben bis zu zwei Drittel ihres Gesamtblutvolumen und wahrscheinlich sterben würde, wenn sie eine Notoperation nicht gehabt hatte. (45) Der Arzt trat nach einem Pressebericht zu lesen, dass der Iowa Teil der Versuche mit beendeter "keine Komplikationen"unter den 238 Frauen gibt, die an der Test stattfand. (46) "Wenn in der Nähe von Tod durch den Verlust der Hälfte des eigenen Blutvolumen, Chirurgie und eine Transfusion von vier Einheiten von Blut gelten nicht als Komplikation," Louviere sagte dem Waterloo Courier, "Ich weiß nicht, was tut." (47)

Was andere körperliche Nebenwirkungen sind häufig?

Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, und schmerzhafte Krämpfe sind oft Teil des Pakets, und manchmal in klinischen Studien waren sich stark genug, um Frauen im Krankenhaus zu bringen. (48) Weniger häufig, aber potentiell gefährlicher, sind Nebenwirkungen wie Infektionen (49) oder Herzklopfen. (50)

Gibt es langfristige körperliche Folgen?

Das ist einfach zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt. Es ist bekannt, daß das Blut RU486 Follikel Barriere überquert und gelangt in die Follikelflüssigkeit einer Frau Reifungs Eier umgibt. (51) Welche Auswirkungen dies auf zukünftige Schwangerschaften haben wird, oder auf die Kinder später geboren, ist noch nicht ausreichend erforscht.

Sind chemische Abtreibungen sicherer als chirurgische Abtreibungen?

Sowohl chemische und chirurgische Abtreibungen haben ihre Risiken, und es ist nicht klar, dass sie direkt vergleichbar sind.

Veranstalter der Abtreibungspille sprechen oft, als ob RU486 / PG Abtreibungen sind sicherer, weil sie früher Abtreibungen sind. (52) Während es wahr ist, dass frühere chirurgische Abtreibungen sind sicherer als später chirurgischen Abtreibungen, (53) aufgrund der zunehmenden Größe des Babys und der zunehmenden Komplexität des chirurgischen Eingriffs, (54), es ist nicht klar, dass eine frühe chemische Abtreibungen unbedingt sicherer sind als später chirurgische Abtreibungen. Da die Methoden so unterschiedlich sind, das ist wie Äpfel und Birnen vergleichen.

Variationen in der Schwere und Häufigkeit dieser Komplikationen machen es schwierig, eine Methode als sicherer als andere zu identifizieren. Erhebliche Verletzungen oder schlechter ist möglich, mit beiden Methoden.

Was ist psychologische Nachwirkungen?

Obwohl keine Langzeitstudien noch nicht getan worden sind, erhöhen die Beschreibungen Frauen geben von ihren Begegnungen mit ihren abgetriebenen Kinder große Sorge. Frauen, die RU486 / PG Abtreibungen haben sprechen erfahren über winzige Fäuste, die Augen zu sehen, oder ihre abgetriebenen Babys zu sehen, in der Toilettenschüssel oder wirbeln in der Duschrinne gelegt. (61) Counselors auf Abtreibungskliniken zeigen es üblich, dass Frauen den Wunsch zum Ausdruck bringen, das Baby zu begraben, irgendeine Art von Zeremonie zu vollziehen mit ihren starken Gefühlen zu beschäftigen. (62) Dies sind kaum die Reaktionen von Frauen, die dies ein Klecks Gewebe betrachten. (63)

Während diejenigen, die nur chirurgische Abtreibung unterziehen sich vorstellen, was ihre ungeborenen Kinder aussehen und gehen durch die Frauen, die Abtreibungen mit RU486 haben haben lebhafte Erinnerungen an ihre Begegnungen mit ihren Kindern. (64) Und während die Frau mehr Kontrolle über ihre Abtreibung geben kann die abortionist Schuld lindern, es erhöht auf jeden Fall ein Gefühl der Verantwortung der Frau für die Abtreibung. (65)

Während ein Gefühl der Erleichterung, was viele Frau, die chirurgische oder chemische Abtreibungen nach der Abtreibung sofort spüren ist, wissen wir aus Erfahrung, dass die Symptome der post Abtreibung Trauma oft nicht zeigen, erst Jahre später auf. (66) Bei Frauen, die RU486 Abtreibungen gehabt haben beginnen mit ihrer Erfahrung zu tun, müssen sie lebendiger Erinnerungen und ein größeres Gefühl der Verantwortung als diejenigen zu behandeln, die chirurgische Abtreibungen unterzog.

Verfügbar unter welchen Bedingungen?

Was ist der aktuelle Stand von RU486?

Die US-Food and Drug Administration erteilt die endgültige Marktzulassung zu RU486 am 28. September 2000. (67) Es ist inzwischen von Ärzten, die die FDA-Anforderungen zu erfüllen und die Pillen von Danco Laboratories bestellen, der US-Distributor Droge. (68)

Was sind die Bedingungen, unter denen es vorgeschrieben werden?

Die FDA hat den Auftrag, dass das Medikament für Frauen, die nicht zur Verfügung gestellt werden, um mehr als 49 Tage schwanger (7 Wochen von ihrer letzten Regelblutung). Frauen, die das Medikament muss ein Formular unterzeichnen an, dass sie von den Risiken, die mit der RU486 / PG-Kombination für sie im Zusammenhang bewusst sind und ihr Baby und viel versprechend für weitere Besuche am Tag zurück 3 (das Prostaglandin zu nehmen) und über Tag 14 (um zu bestimmen, ob oder nicht die Abtreibung stattgefunden). (69)

Ärzte verschreiben RU486 sind erforderlich, um Datum Schwangerschaften zu können und ectopics diagnostizieren. Sie müssen auch in der Lage sein, die FDA sagt, zur Verfügung zu stellen "operativer Eingriff" in Situationen, in denen es unvollständig Abtreibungen oder schweren Blutungen oder an deren Stelle Vorkehrungen für Patienten, die solche Dienstleistungen von anderen Ärzten zu erhalten, die diese Art von chirurgischen Eingriffen durchführen können. Des Weiteren muss der verschreibende Arzt "Patienten den Zugang zu medizinischen Einrichtungen gewährleisten ausgestattet Bluttransfusion und Reanimation zur Verfügung zu stellen, falls erforderlich." (70)

Ärzte müssen auch ein Formular unterschreiben, an, dass sie gelesen und verstanden haben die "Verschreibungsinformationen," eine detaillierte Beschreibung der klinischen Pharmakologie der RU486, die Indikationen und Kontraindikationen des Arzneimittels sowie die entsprechenden Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen. Geschlossen auf dieser Form ist das vorgeschriebene Protokoll und Versagen und Komplikationsraten von Französisch und US-klinischen Studien des Medikaments. (71)

Das "Verschreiber Vereinbarung" weitere Mandate, dass jede stationäre Behandlung, Transfusions oder "andere schwerwiegende Ereignis" wird an den Lieferanten zu Danco Laboratories, gemeldet werden. (72)

Was den Vorschriften geschah die FDA wurde im Juni 2000 unter Berücksichtigung zurück?

Unter dem Druck von Pro-Abtreibungsgruppen (73) und viele ihrer sympathischen Verbündeten in der medizinischen Einrichtung (74), die FDA modifiziert oder beiseite viele der Patienten Schutz nach es nur wenige Monate vor der Zulassung in Betracht gezogen hatte. (75)

Während es an Ort und Stelle Maßnahmen Mandatierung strenge Verteilung und Überwachung von Pillen gehalten und weiterhin für einige zu nennen beschränkt Studien folgen, (76) andere Regelungen wurden zurückgefahren oder ganz beseitigt.

Statt eine spezielle Ausbildung im Gebrauch der Droge, Ärzte müssen jetzt nur bestätigen, dass sie haben "gelesen und verstanden die Verschreibungsinformationen" auf RU486. Während noch bis heute Schwangerschaften gefragt zu werden und Eileiterschwangerschaften diagnostizieren, Verordner sind nicht mehr explizit erforderlich ist, um Ultraschall durchführen oder lesen ihre Diagnosen zu bestätigen. (77)

Während die ursprünglichen Vorschriften begrenzt Verschreibung des Medikaments an Ärzte haben würde, der die chirurgische Ausbildung musste unvollständig Abtreibungen oder schwere Komplikationen behandeln manchmal mit dem Medikament verbunden sind, erfordern die gegenwärtigen Maßnahmen nur, dass ein Arzt mit der solche Fähigkeiten machen Vereinbarungen mit einem anderen Arzt nicht mit geeignete chirurgische Ausbildung. (78)

Obwohl die FDA die Prostaglandin am 3. Tag zu nehmen beschlossen, gegen den zweiten Besuch beim Arzt fallen, hat es die Forderung fallen, an Ort und Stelle während der amerikanischen Studien von RU486, dass Frauen vier Stunden lang in der Klinik bleiben, nachdem das Prostaglandin nehmen. (80)

Wer profitiert von der Verabschiedung der FDA von weniger Einschränkungen auf RU486?

Während keine der Modifikationen Dinge machen nicht sicherer für Frauen oder ihre Babys erscheinen, machen diese weniger strenge Regeln möglicherweise Dinge leichter auf die Ärzte und ihre Geldbeutel.

Die Entscheidung der FDA Ärzte zu ermöglichen, eher zu beziehen als Behandlung von Patienten, bei denen das Verfahren versagt oder verursacht Probleme macht die Sache nicht leichter machen auf die Frau, die herausfinden müssen, wie man noch eine andere Adresse zu bekommen, aber der Arzt erlaubt Komplikationen zu machen oder spät in der Nacht Ausflüge in die Notaufnahme jemand anderes Problem.

Hat sich die Abtreibungsindustrie immer mit so niedrigen Sicherheitsstandards erfüllt worden?

Trotz ihrer aktuellen Billigung des losen Regulierungsstandards auf RU486 der FDA (83) der National Abortion Federation hat, erst im Jahr 1998 behauptet, "alle Mitarbeiter Abtreibungen durchführen, müssen Ausbildung in der Durchführung von Schwangerschaftsabbrüchen und bei der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Komplikationen erhalten." (84) Aktuelle FDA-Vorschriften erfordern keine spezielle Ausbildung bei der Durchführung von RU486 / PG Abtreibungen oder bei der Verhinderung, Erkennung oder die Verwaltung von Komplikationen, die aus dem Verfahren ergeben können. (85)

Was ist die mögliche Auswirkung dieser losen Beschränkungen für die Gesundheit von Frauen RU486 / PG zu nehmen?

Die RU486 / PG-Methode sinkt deutlich in der Wirksamkeit nach der 7. Woche der Schwangerschaft ab (89) und ist nicht ein wirksames Mittel gegen Eileiterschwangerschaften. (90) Mit Ultraschall, der vorderste Diagnose-Tool für die Datierung und Schwangerschaft Ortung, nicht mehr benötigt werden, Fehler in der Datierung und Diagnosen sind wahrscheinlicher. (91) Im Falle eines verpassten Zeitpunkt könnte ein Fehler Versagen der chemischen Methode bedeuten, und die erhöhte Möglichkeit eines chirurgischen Eingriffs. (92) Im Falle eines verpassten Eileiterschwangerschaft könnte ein Fehler bedeuten einen geplatzten Eileiter (die sich für eine Abtreibung verwechselt werden könnte) und Tragödie für die Mutter als auch Kind. (93)

Das Fehlen eines chirurgischen Ausbildung Anforderung bedeutet, dass eine Frau, für die das Verfahren versagt oder eine, die schwere Komplikationen Gesichter können auf die Hilfe eines Fremden, dessen Name und Nummer liegt auf einem zerknitterten Stück Papier auf dem Boden ihrer Handtasche zu verlassen haben. Die Entfernung der 4 Stunden Wartezeit bei ihrem zweiten Besuch bedeutet, dass sie die am meisten schmerzhaft und gefährlich Teil ihrer Abtreibung ganz allein, genau kann konfrontiert werden, wenn sie die größte Hilfe, Unterstützung und medizinische Versorgung benötigen könnte. (94)

Obwohl die FDA verlangt nach wie vor, dass ein Arzt versichern "Zugriff" angemessene medizinische Versorgung, dass die FDA die Aufgabe der Bereitstellung Arzt Praxis innerhalb einer Stunde von einem Krankenhaus, in dem er oder sie die Zulassung Privilegien hat bedeutet, dass selbst dann, wenn der Patient einen ausreichend ausgestatteten Krankenhaus in der Zeit, so kann ihr Arzt nicht zu bekommen ist in der Lage sein, dort zu ihr oder zu behandeln, sie zu bekommen. Wenn ein ER-Mitarbeiter mit chemischen Abtreibungen nicht vertraut ist und erkennt nicht die Gefahr, eine Frau in sein mag, könnte sie zu Tode bluten. (95)

Werden die geltenden Vorschriften die Sicherheit von Frauen schützen?

Haben die verordnenden Ärzte planen FDA genehmigten Verfahren zu folgen?

Eine FDA-Beamter sagte der "Variationen" das Wall Street Journal gesagt, dass "Die Menschen sollten das Produkt nach dem bewährten Schema verwenden" und sagte, dass, wenn der Händler die Dosierung zu ändern oder das Etikett wollte, würde es neue Daten an die FDA zur Überprüfung einreichen müssen. (100)

Wir hoffen, dass sie die Behandlung früh genug Tod oder bleibende Schäden zu vermeiden. Wenn sie jedoch getötet oder verletzt werden, ist es unklar, wer, wenn jemand wird kompensieren sie oder ihre Familien für Verluste.

Der Hersteller von RU486 ist ein staatliches Pharmaunternehmen im kommunistischen China, (101) und jede Menge politische und kulturelle Schwierigkeiten oben auf die Herausforderungen, die normalerweise in verklagt, ein ausländisches Unternehmen beteiligt sein würde. (102)

Einzelne Ärzte die FDA und Hersteller vorgeschriebenen Dokument unterzeichnen sagen, sie haben "gelesen und verstanden" die Verschreibungsinformationen (107) mehr Schwierigkeiten haben, Verantwortung zu vermeiden, da ihre Entscheidung, die Pillen zu einem bestimmten Patienten zu verschreiben, vermutlich mit Kenntnis kommt sowohl den medizinischen Zustand des Patienten und die Risiken und Zusammenhang mit der Droge Gegen.

Werden amerikanische Frauen mit dem Medikament erzählt von Problemen sein?

Es gibt Grund zu besorgt sein, wie bevorstehende zum Veranstalter der Abtreibungspille über Probleme mit dem Medikament sein wird.

In der US-Studien mit dem Medikamenten, Testen denen die RU486 / PG-Methode in Des Moines, sagte Iowa die Presse es keine Komplikationen unter den Teilnehmern waren, obwohl mindestens eine Frau, die ein Teil dieser Studie waren zwischen der Hälfte verloren und zwei -thirds ihres Blutvolumen und fast gestorben. (109)

Der Mann, der jetzt als Ärztlicher Direktor für Danco arbeitet, ist der gleiche Mann eine September 12,1994 Chicago Tribune Bericht bezeichnet als "ein selbst beschrieben Einzelgänger und langjähriger Abtreibung Rechtsaktivistin" er hatte eine Run-in mit der FDA über eine frühere chemische Abtreibung Verfahren. Nach Angaben der Tribune, "im Gegensatz zu anerkannten medizinischen Praxis. ohne die Erlaubnis von der Food and Drug Administration oder Sponsoring von einer Forschungseinrichtung," Manhattan Dr. Richard Hausknecht begann Methotrexat mit, eine starke Anti-Krebs-Medikament, in diesem Jahr Frauen chemisch abbrechen, der seine Werbung beantwortet und bezahlt einen Teil seiner zu sein "Studie."

Die Tribune sagte dann, dass "andere Ärzte finden, was er unethisch und potenziell gefährlich, und Bundes-Regulierungsbehörden tut, die sich in diesem Experiment letzte Woche gelernt haben ihn gewarnt, dass er gegen das Gesetz verstoßen haben könnte." Ein Kerl Abtreibung Forscher ausdrücklich gesagt, das Papier, das er überlegte, was Hausknecht tat "geradezu unethisch." Auch ein Vertreter des Population Council, die Non-Profit, die später Danco geschaffen, das Unternehmen arbeitet Hausknecht jetzt, dann seine Arbeit genannt "extrem riskant" und sagte der Tribune "Ich hoffe, dass seine Verfehlung Versicherung einbezahlt."

Auch der zugab, seine "Forschung" war "ein wenig unerforschten," die Tribune sagt Hausknecht zunächst jede Aufsicht über seine Arbeit widerstanden, sagen "D n es, ich werde nicht warten!" Die FDA sagte ihm endgültig einzustellen, was er tat, wenn er die Unterstützung von einigen medizinischen Einrichtung bekam und legte seine Daten und Verfahren bei der FDA für die Überprüfung. Erst dann, nachdem sie bereits mit ausgeführt sein "Experiment" auf 126 Frauen, hat das Papier zeigen Hausknecht mit der FDA-Wünsche zu erfüllen entschieden. (110)

Was ist der Status des Prostaglandin in Verbindung mit RU486?

Die FDA hat den Auftrag, dass das Prostaglandin Misoprostol sollte, (111) in der zweiten Stufe der von der RU486 / PG chemischen Abtreibung verwendet werden, obwohl diese Verwendung im Widerspruch Anweisungen auf Misoprostol FDA sanktioniert Label.

In einem 1993 Brief an die Wall Street Journal, sagte Searle direkt, dass es nicht ihr Produkt für die Abtreibung mit RU486 verwendet wollte, eine Position, es nie hat, soweit bekannt ist, öffentlich verändert. (113)

Wenn die FDA genehmigt RU486 jedoch im September 2000, ist es vorgeschrieben speziell die Verwendung von Misoprostol als notwendiger Teil der chemischen Abtreibung. (114) Searle nie versucht, die Zulassung für diese Verwendung, und das Etikett (Beipackzettel) ist mit diesem Einsatz inkonsistent.

Informationen in den Handel und medizinischen Zeitschriften veröffentlicht zeigt, dass die FDA Searle zu bekommen versucht hat, das Etikett zu ändern, um diese Anwendung zu unterstützen. (115) Wenn die FDA erfolgreich ist Searle Druck auf eine solche Änderung zu machen, wird die FDA Searle zwingen, eine Verwendung seines Produktes zu akzeptieren, wenn findet zu beanstanden und die es potenziell ernsthafte Haftung aussetzen könnte.

Wie wurde das Medikament erhalten?

Mindestens dreißig der wichtigsten Hochschulen des Landes und Universitäten, darunter Princeton, Boston University, der University of Michigan, der University of North Carolina (Chapel Hill), der University of Oklahoma, (118), Florida State University und der UCLA, haben sie angegeben wird nicht die Droge, um ihren Schülern anbieten. (119) Yale University ist die einzige große Universität, die öffentlich Pläne angezeigt hat RU486 auf dem Campus zu machen. (120)

Selbst unter den erfahrenen abortionists hat Begeisterung nicht universal gewesen. Trotz jahrelanger Lobbyarbeit und einer aktuellen "massiven Bildungsprogramm," nur zwei Drittel der National Abortion Federation des 360 "Mitgliedseinrichtungen" wurden die Angabe im September 2000 an den Bund, dass sie das Medikament würde anbieten. (124) Ein Jahr später, auch nach der Droge Förderung $ 2.000.000 auf nationaler Werbekampagne zu verbringen, berichtete die National Abortion Federation, dass nur "ungefähr die Hälfte" seine Mitglieder — nicht die Zweidrittel ursprünglich projiziert, sie zu bieten hatten. (125) Selbst unter den Anbietern oder Planung RU486 zu bieten, glauben einige noch chirurgischen Abtreibungen besser sind, weil sie schneller sind, weniger schmerzhaft und weniger Arztbesuche beinhalten und erzählen ihre Patienten so. (126)

Der Preis eines RU486 / PG Abtreibung, mit Danco $ 270 für eine Einzeldosis der RU486 Pillen Laden ist auch ein Problem mit Abtreibungskliniken. (127) Die chemische Option wird noch teurer, wenn die zusätzlichen Kosten von drei Arztbesuche, Laborarbeit und Beratung in einkalkuliert ist [nichts von den Kosten eines zu sagen, vielleicht zwei Ultraschall], die Klinik zu zwingen innerhalb der FDA Aufenthalt genehmigt Protokoll der RU486 / PG-Methode an einem Verlust zu bieten oder einen Rate wesentlich höher ist als die eines entsprechenden chirurgischen Verfahrens zu berechnen. (128)

Bringing RU-486 in den Vereinigten Staaten

Mit all diesen Problemen, warum hat die FDA ihre Zulassung in erster Linie empfehlen?

* aktiv unter Druck gesetzt Französisch Hersteller Roussel UCLAF eine Marketing-Antrag zu stellen. (131)

* die Übertragung von Produktions- und Vermarktungsrechte von Roussel UCLAF zur Population Council of New York geholfen verhandeln, sobald klar Roussel UCLAF wurde keine Anwendung ihrer eigenen einreichen würde. (132)

* erlaubt die Population Council Daten aus ausländischen Studien in seine Marketing-Anwendung zu verwenden, anstatt den Rat erforderlich zu warten, bis er Daten von amerikanischen Studien vorlegen bereit war. (133)

* zu Population Council erlaubt seine Marketing-Antrag einreichen trotz nicht finalisiert Abkommen mit jedem Hersteller oder einem fertigen chemisches Produkt aus seiner Möchtegern-Hersteller mit. (134) Die FDA erlaubt die Population Council chemischen und Fertigungsdaten von Roussel UCLAF als Grundlage des Antrags des Rates zu nutzen, zu wissen, dass Roussel UCLAF nicht der Hersteller sein würde. (135)

* die Anwendung auf ein Beratungsgremium gestapelt mit bekannten Abtreibungsaktivisten und RU486 Stützer eingereicht. (136)

* den Antrag auf RU486 verarbeitet nur sechs Monaten in, während potenziell lebensrettende Medikamente wurden so lange wie 17 Monate Einnahme verarbeitet werden. (137)

Ist das die Art, wie die Droge Genehmigungsprozess funktionieren soll?

Kaum. Die Food and Drug Administration soll eine objektive Agentur zu sein, die die Gesundheit und Sicherheit Interessen des amerikanischen Volkes, (138) nicht einen Agenten für einige Hersteller oder eine Gruppe mit einer ideologischen oder politischen Agenda.

War dies eine normale Genehmigung? Was ist ein "Abschnitt H?" die Genehmigung?

Die FDA genehmigte RU486 unter einer Sondervorschrift des Bundes Code arzneimittelrechtlichen Zulassungen bezeichnet als Regierungs "Abschnitt H." (139)

Obwohl die FDA wiederholt Erklärungen von RU486 die Sicherheit gemacht, seine Umgliederung "die Beendigung einer ungewollten Schwangerschaft" unter Abschnitt H als "ernster Zustand" (142), so dass eine beschleunigte Zulassung, unterschiedliche Standards des Testens, höhere Einschränkungen, und, falls erforderlich, Beschleunigter vom Markt genommen aus Sicherheits- oder anderen Gründen (143) nicht so viel Aufmerksamkeit erhalten.

Gab es etwas über den Zeitpunkt der Genehmigung verdächtig?

Endgültige Genehmigung der Regierung für RU486 kam nur einen Monat vor dem hart umkämpften 2000 US-Präsidentschaftswahl, und kurz vor dem Ende von Präsident Clintons letzte Amtszeit. (144)

Bill Clinton initiiert den Prozess am 22. Januar 1993, als, nur drei Tage in seiner ersten Amtszeit, er eine Executive Order der FDA und der Department of Health and Human Services unterzeichnet leiten Maßnahmen zu ergreifen, die Prüfung, die Lizenzierung und Fertigung zu fördern des Arzneimittels in den USA (145)

Obwohl Zusammenstellung von Daten der US-Studie noch nicht abgeschlossen war, akzeptierte die FDA eine Zulassungsantrag für das Medikament und brachte es im Jahr 1996 zu einer Anhörung, war das Jahr Clinton für eine zweite Amtszeit läuft. (146) Auch wenn es nicht die endgültige Genehmigung zum Zeitpunkt gewähren hat, wegen dann ungelöst Kennzeichnung und Marketing-Fragen, Clintons FDA RU486 hat erklären "approvable" im September 1996, in den letzten Monaten des Jahres 1996 Präsidentschafts-Kampagne Wettbewerb. (147)

Eine Reihe von Anzügen und countersuits zwischen dem Population Council, Herr Pike, und die Anleger würden-sein folgte, (153) vor Gericht die Droge Sponsor bis zu binden mehrere Monate und bringt unerwünschte negative Publicity auf die Population Council und die RU486 Projekt. (154)

So wie diese Anzüge im Frühjahr 1997 zu lösen begann, (155) Entfernen Pike von Tag zu Tag-Management des Projekts erhielt die Population Council Wort, dass der ungarische Hersteller, Gedeon Richter, dass sie das Medikament aufgereiht hatte zu produzieren für die Vereinigten Staaten, war aus dem Geschäft ziehen. (156) Gedeon Richter gab keinen öffentlichen Grund für die Rücknahme, aber ihren Rückzug des Population Council gezwungen haben, ihre Suche nach einem Hersteller zu beginnen alle immer wieder, das Projekt mehrere Jahre Einstellung zurück. (157)

Während der Rat Daten irgendwann bei der FDA im Jahr 1999 tat nach vorn, (159) offenbar die FDA nicht finden die Antwort ausreichend endgültige Genehmigung zu rechtfertigen. Stattdessen hat die FDA eine andere "approvable" Brief im Februar 2000 bestätigt, dass die Anwendung noch aktiv war, aber es gab immer noch anzeigt, "noch offenen Fragen" gelöst werden. (160) Während die Population Council gab zu, dass diese waren, noch einmal, "Herstellung" und "Beschriftung" Problemen, die Auflösung, weder die FDA gab der Rat noch weitere Einzelheiten dazu, was die hervorragende Kennzeichnung oder Fertigungsprobleme zur Folge hatte. (161)

Warum musste das Population Council solche Schwierigkeit Feststellung oder einen Hersteller zu halten?

Schon früh zeigte ein Sprecher des Population Council, dass sie mehrere der großen Pharmaunternehmen ursprünglich nicht die internen Zwistigkeiten zu Angesicht gesprochen hatte zu wollen, dass sich bringen würde, eine solche Pille produzieren. (162) Dies ist nicht verwunderlich. Wer, nachdem sie ihr Leben auf die Herstellung von lebensrettenden Medikamenten gewidmet, will plötzlich mit einem Medikament in Verbindung gebracht werden, die kleine Kinder tötet?

Die Unternehmen können auch sah, was immer "die Abtreibungspille Unternehmen" um ihr Image und unterm Strich tun könnte. (163) Als Produkt bietet RU486 relativ niedrigen Gewinnpotenzial gegen eine eher kräftige finanzielle Risiko.

Es sei denn, Abtreibung drastisch erhöht, ist die absolute maximale Markt nur etwa 1,3 Millionen Frauen pro Jahr (die Zahl der Abtreibungen jährlich in den USA), mit diesen Frauen in einer Zeit, nicht mehr als drei Pillen kaufen. Auch hier sind zwei Drittel bis vier Fünftel dieser Frauen sind nicht geeignet, um Anspruch auf das Medikament zu erhalten, weil von dem Zeitpunkt ihrer Schwangerschaften (über 7 Wochen) oder wegen anderer disqualifizieren medizinischen oder physikalischen Bedingungen. (164)

Auch diese Zahl kann grob aufgeblasen. Der Verkauf von Mifepriston in Frankreich, Großbritannien und Schweden für das Jahr 1996 kombiniert nur $ 3.440.000 Euro. (167) Es ist schwer, einen der großen Pharmaherstellern, sich vorzustellen, seine Corporate Image und Milliarden von Dollar an Umsatz zu riskieren (168) von seiner beliebtesten Produkte für eine solche relativ bescheidenen Gewinn und die Wahrscheinlichkeit eines laufenden Öffentlichkeitsarbeit Alptraum. (169)

Hinzu kommt, dass die enorme Haftungsrisiko (170), wenn nur eine von diesen Frauen dauerhaften Verletzung oder verblutet leidet, (171) und die Assoziation mit der Abtreibungspille eine zunehmend unattraktiv Option zu jedem Hersteller wird versucht, auf das Medikament zu nehmen.

War da nicht ein Pro-Life-Verbraucherboykott von Roussel UCLAF amerikanischen Tochtergesellschaften?

Die National Right to Life Committee (NRLC) und seine Pro-Life-Verbündeten startete ein Verbraucherprodukt Boykott von Roussel UCLAF amerikanischen Tochtergesellschaften im Jahr 1994. Die Menschen Zehn bestellt Tausende von Postkarten von NRLC zu Roussel Tochtergesellschaften zu schicken Roussel Absprachen bei den Bemühungen, um zu protestieren zu bringen RU486 an den USA (172)

Eine Woche nach NRLC eine Anzeige in USA Today Hervorhebung der Verbraucherboykott von Allegra veröffentlicht, (173) eine der Hoechst Marion Roussel Top-Verkäufer, Roussel UCLAF angekündigt, die europäische Produktion wurde gestoppt und die Aufgabe, alle verbleibenden Rechte an dem Medikament. Hoechst AG, die Muttergesellschaft der beiden Roussel UCLAF und ihr gemeinsames Medikament Konglomerat, Hoechst Marion Rousssel, sagte dem Wall Street Journal, dass "ihre Entscheidung RU-486 Produktion zu übertragen, war bereits in den Werken, dank ähnlichen Druck, gab aber zu, die Boykottdrohungen Auswirkungen hatte." direkt, eine Sprecherin von Hoechst Im Gespräch sagte dem Wall Street Journal, "Hoechst kann das Risiko eines US-Boykott nicht nehmen." (174)

Die beteiligten Unternehmen

Könnten Sie alle Unternehmen kurz erläutern, die beteiligt sind oder bei der Herstellung von RU486 beteiligt? Es scheint alles so verwirrend.

Es ist verwirrend, aber wir werden versuchen. Die Decke der Geheimhaltung, mit der die Population Council versucht hat, alle seine Aktivitäten abzudecken, sowie alle Fusionen und Übernahmen in der Welt Pharmamarkt geht, machen es schwierig, genau zu bestimmen, wer was tut.

Was ist der Name der Firma, die Französisch RU486 erstellt und wie es zu anderen chemischen und pharmazeutischen Unternehmen gebunden ist?

Unter dem Druck der Regierung US-Hoechst und Roussel spendete das amerikanische Patent für RU486 auf die Population Council of New York 1994 (180) Roussel alle verbleibenden Rechte beibehalten (die außerhalb der USA) zu RU486 und setzte das Medikament für den Einsatz in Europa bis mindestens 1997 (181) zur Herstellung von

HMR verkauft im Jahr 1999 (186), um die Rugby-Gruppe im Jahr 1998 (185) und Copley Pharmaceuticals aus

1999 fusionierte Hoechst und HMR mit einem anderen europäischen Pharma-Riese, Rhone Poulenc. Formen Aventis. (187)

Was ist mit der amerikanischen Gruppe, die das Patent erhalten hat? Welche Unternehmenseinheiten hat es einrichten, um die Abtreibung Droge herzustellen und zu vertreiben?

Pike kontrolliert beide der Unterlizenznehmer durch ein Unternehmen mit dem Namen N. D. Verwaltung. (190) N. D. Management wiederum war der einzige Gesellschafter eines Neogen Investoren und Kommanditist, zusammen mit Neogen Investoren. in einer Gruppe mit dem Namen Neogen Holdings, L. P. Neogen Holdings war die alleinige Gesellschafterin der Danco, während Neogen Investoren die alleinige Gesellschafterin der Neogen Pharmaceuticals war. (191) Außerhalb Investoren gewonnen somit eine Beteiligung an den beiden Abtreibungsmittel und nicht-Abtreibungs Verwendungen von mifepristone durch ihre Teilnahme an Neogen Investors. (192)

Einige Verwirrung über die Namen der verschiedenen in der mifepristone Projekt beteiligt sind entstanden, als Pike Wechsel behielt den Namen auf dem Bankkonto, in dem Cash-Erlöse aus dem Neogen Investoren Angebote statt. Von 1995 bis 1996 wurde der Name auf dem Konto viermal geändert von Neogen bis Neogen Pharmaceuticals Neogen Industries Neogen Pharmaceuticals Neogen Industries wieder. (193)

Pike wurde als Lizenz entzogen Anwalt und verurteilt forgerer im Oktober 1996, was zu einer Reihe von Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Population Council, Hecht, ausgesetzt und Investoren Möchtegern-. Bei der Bekanntgabe angekündigt, die Beilegung von Klagen zwischen Pike und dem Population Council, das Entfernen Pike von der Projekt den täglichen Betrieb im Februar 1997 hat der Rat auch eine Änderung in der Unternehmensstruktur des Projekts.

Der Name des Unternehmens ist die Population Council im Jahr 1996 ursprünglich unter Vertrag hatte die rohe mifepristone, ungarischen Pharmaunternehmen in der Herstellung Gedeon Richter. auch im Juni 1997 aufgetaucht, wenn die Presse durch die gleichen Gerichtsakten gelernt, dass Richter stelltes Danco und der Bevölkerung Rat seine Absicht aus dem Geschäft am Ende Februar 1997 (196) Danco verklagt Richter im Mai ziehen an versuchen, Richter zu zwingen, den Vertrag zu erfüllen; der Fall ist und die Identität der Streitparteien bekannt wurde, als ein New Yorker Richter die Aufzeichnungen zu versiegeln abgelehnt. (197)

Im Prozess der Beantwortung Anfragen über den Fall und seine Auswirkungen auf das Timing der Abtreibungspille Freilassung Sprechern für die Population Council zu pressen ließ wissen, dass der Name des Marketing-Arm war wieder einmal geändert wurde, von den Fortschritten für Wahl zu Advances / Neogen. mit dem Status von Jack Van Hulst, klopfte der Herr ursprünglich CEO der Fortschritte für Wahl, in der Schwebe. (198), ob der neue Name eine Verschmelzung der Marketing, Management und Investment-Funktionen dargestellt, oder eine weitere Verbindung des Abtreibungsmittel und den mutmaßlichen nicht Abtreibungs Abteilungen des mifepristone Projekt hat der Rat nicht sagen.

Ein Dokument von 1998 bezog sich auf den Lizenznehmer des Rates als Advances / Die Neogen-Gruppe. aber es ist unklar, ob dies eine weitere Änderung repräsentiert oder einfach eine Variation auf der neuesten designation. (199)

Berichte 1999 und 2000 erscheinen, haben auf die genannten Danco Gruppe. anstatt Advances / Neogen, wie "das Unternehmen lizenziert RU-486 auf den Markt" oder der "Unternehmen mifepristone in den Vereinigten Staaten zu sponsern." (200) Andere Berichte variieren den Namen, die sich auf dieses Unternehmen als "Danco Laboratories," (201) oder Danco Laboratories, LLC. (202) Magazin Mother Jones zeigt an, dass die Danco Gruppe diese Lizenz im Jahr 1998 erhielt Während Artikel die Danco Gruppe identifiziert als "ein Start-up-Pharmaunternehmen" in New York (203), diese Berichte und andere schlagen vor, daß andere ungenannte Unternehmen sind die eigentlichen Hersteller (das Original Danco Laboratories wurde in Kalifornien (204) und integriert in den Cayman Islands (205) eingerichtet ist). (206)

Roussel UCLAF Did Beteiligung mit RU486 in den Vereinigten Staaten Ende, wenn sie das Patent auf das Population Council im Jahr 1994 gespendet?

Kaum. Gerichtsdokumente, die 1997 ans Licht kam zeigen, dass trotz Roussel UCLAF Behauptung, dass seine Spende von Patent auf die Population Council im Jahr 1994 "eliminiert seine Beteiligung an der Herstellung und dem Vertrieb von RU 486 in den USA," (207) Roussel hat mehrere Dinge, die US-mifepristone Projekt zu unterstützen, nachdem das US-Patent auf die Population Council geben.

Trotz der Ansprüche der Nichtbeteiligung, RU:

* als funktionierten "drin stehen" Hersteller auf der FDA-Marketing-Anwendung Population Council im Jahr 1996, die Chemie, Herstellung und Steuerteil der Marketing-Anwendung des Rates Versorgung, weil der Rat noch hatte einen festen Vertrag mit einem Hersteller zu unterzeichnen oder bei Produktproben aus einer neuen Fertigungs erhalten Quelle. (209)

* eingerichtete Gedeon Richter, die ungarische Firma, die der Hersteller des Medikaments für die Population Council, mit Roussel vollständige Drug Master File (DMF) auf mifepristone und kontaktiert Richter direkt zu sein, war "jede Unterstützung zu bieten sie bei der Durchführung seiner eigenen DMF benötigt." (210)

Wer kontrolliert nun die Patentrechte in Europa und anderen Orten außerhalb der USA?

Roussel UCLAF, die das US-Patent mit dem Population Council im Jahr 1994 verschenkte, übertragen ihre verbleibenden RU486 Rechte (die außerhalb der USA) an Edouard Sakiz, von Roussel ehemaligen Geschäftsführern, im April 1997 (211)

Sakiz, der Roussel UCLAF zurück lief, als RU486 wurde zum ersten Mal auf dem Französisch-Markt entwickelt und verkauft werden, (212) setzen eine neue Firma, Exelgyn, Herstellung, Marketing und Vertrieb des Medikaments zu behandeln. Obwohl Roussel behauptet, es sei "Beendigung seiner Beteiligung mit mifepristone" mit dem April 1997 Transfer (213) Hoechst [durch Roussel UCLAF] setzte die Pille zu produzieren, während Sakiz seine Firma wurde die Einrichtung und Organisation der für andere Unternehmen, die Produktion und den Vertrieb zu tun. (214)

Roussel UCLAF soll eigentlich die Produktion eingestellt zu haben und wandte sich über ihre verbleibenden Aktien an Exelgyn im September 1997 (215)

In China hergestellt

Welche Art von Problemen ist das Sein in China hergestellt Droge schaffen?

Die Mitglieder der US-Regierung haben besondere Bedenken hinsichtlich der Arzneimittelherstellung in den Fernen Osten zum Ausdruck gebracht und die Fähigkeit der FDA diese Hersteller zu überwachen. (217) Die politische, kulturelle und geografische Entfernung Probleme bereitet, nicht nur für die Inspektoren die Überwachung der Integrität der Herstellung, Lagerung und Versand Praktiken, aber für diejenigen, die Informationen für Anzüge oder Entschädigung für Verletzungen. (218)

Welche Art von Rekord hat der chinesische Hersteller, wenn es um die Sicherheit und Reinheit der Exporte kommt?

Hat die FDA, jede Art von Unregelmäßigkeiten zu finden, wenn die chinesische Produktionsanlage für die Herstellung von RU486 Inspektion?

Ein Dolmetscher erklärte dem FDA-Inspektor, der Hualian hatte einfach "kopierten Informationen aus dem Roussel NDA [der ursprünglichen New Drug Application des Französisch Hersteller] in einer Reihe von Abschnitten, anstatt ihre eigenen Methoden aus dem Chinesischen ins Englische zu übersetzen."

Der Inspektor sagte auch Hualian zahlreiche Verweise auf die United States Pharmacopeia (USP — die gesetzlich anerkannten Kompendium von Standards für die Drogen in den Vereinigten Staaten) eingeführt hatte in seiner Chemie und Fertigungskontrollen Bericht nach Hualian des Beraters ihnen sagte, die FDA alle Rohstoffe wollten treffen diese Norm, auch wenn die Referenzen sie eingefügt "haben nichts mit der Prüfung zu tun, die sie durchführen." Die FDA-Inspektor gab nach vier Tagen für Übersetzungen warten, die richtig Hualian der Testverfahren wider. (222)

Welche Art von Vertrauen ist die Aufzeichnung der chinesischen Herstellerfirma begeistern?

Nicht viel. Auch wenn die FDA-Inspektoren in der Liebe und gutem Glauben, ernste Fragen bleiben über die Integrität der Fertigungs- und Prüfprozesse in der Hualian Fabrik zu handeln versucht. Die Fabrik wurde in der Vergangenheit in die USA verschifft als Quelle für verdorbene Medikamente identifiziert und einige Frage bleibt über Hualian die Bereitschaft zur Offenlegung Mängel oder mögliche Probleme, vor allem einige seiner jüngsten Aktionen in Bezug auf dieses Medikament gegeben (siehe oben).

Ist die Pille die gleiche wie die in Frankreich hergestellt in China hergestellt?

Es ist nicht klar, ob die chinesische Formel für RU486 die gleiche wie die in den USA (224) Wenn nicht, Daten aus den Studien in den USA von RU486, die die Französisch-made Pille verwendet geprüft und zugelassen (225) bieten keine zuverlässiger Leitfaden für die Sicherheit und Wirksamkeit des chinesischen Produkts.

Der Rest der Welt

Welche europäischen Länder haben vor kurzem den Verkauf von RU486 zugelassen?

Bis vor kurzem nur Frankreich, Großbritannien und Schweden angeboten, die Droge. Doch im Jahr 1999 wurde mifepristone für den Einsatz in mehreren neuen europäischen Ländern zugelassen.

Im April 1999 forderte Exelgyn der Europäischen Arzneimittelagentur, die arzneimittelrechtlichen Zulassungen für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU), für die Genehmigung zum Verkauf der Droge zu setzen in acht der 12 übrigen EU-Ländern überwacht. Diese Länder waren Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Deutschland, Griechenland, Spanien und Niederlande. (226) Exelgyn chose nicht anzuwenden, um das Medikament in Italien, Irland, Luxemburg und Portugal zu vermarkten. (227)

Die Mitglieder der EU haben die gegenseitige Anerkennung Verfahren, bei denen die Drogen Genehmigungen von einem Land auf andere ausgedehnt werden, (228) und es war im Rahmen dieses Verfahrens Exelgyn Spiel in diesen acht Ländern gesucht. Das wurde 6. Juli gewährt, 1999. Die nationalen Regierungen in Deutschland, Griechenland, Belgien und Finnland bereits Bekanntgabe Erlaubnis zum Verkauf der Pille in ihren Ländern gegeben, während die einzelnen Regierungs Mitteilung noch in Österreich, Dänemark, Spanien und den Niederlanden anhängig zu dieser Zeit. (229)

Berichte zeigen auch, dass Israel vor kurzem eine Lizenz für das Abtreibungsmittel gewährt, (230) und dass Exelgyn registriert auch das Medikament in Nicht-EU-Ländern Schweiz und Russland. (231) Exelgyn hatte darauf hingewiesen, es sei bereit, für die Registrierung in Kanada zu beantragen, sobald das Medikament die endgültige Genehmigung in den USA erhielt (232) und Studien über die Population Council sind derzeit dort im Gange. (233)

Selbst dort, wo die Abtreibungspille volle Zustimmung der Regierung hat, Versorgung, Ausbildung und Verteilungsfragen immer noch ausgearbeitet werden, eine Aufgabe, umso schwieriger, in diesen Ländern mit institutionellen Opposition und komplexen Gesundheitsversorgung Bürokratien verstaatlicht. (234)

Haben die Veranstalter der Abtreibungspille haben keine Absicht, die Droge zu Ländern der Dritten Welt zu exportieren?

Ja. Der Export von RU486 in die Entwicklungsländer der Welt hat sich in den Köpfen der Pille-Entwickler und Förderer von Anfang an gewesen.

Schon vor RU486 und seine einzigartige Abtreibungs Eigenschaften zu entdecken, Emile Baulieu gesteht er nach einem Weg suchen, um mit dem zu beschäftigen "demographisch," das heißt Bevölkerung, "Krise" von Ländern der Dritten Welt so genannte. (235)

Baulieu Vision hatte 1990 nicht geändert, nachdem das Medikament Sehen genehmigt in Frankreich, Großbritannien und Schweden. In seiner Geschichte der RU486, The "Abtreibungspille," Baulieu erklärte, dass in den Entwicklungsländern, "Frauen brauchen dringend die [Kontrazeptivum] Backup-Methoden wirksamer contragestion und Abtreibung. RU-486 hat eine entscheidende Rolle zu spielen." Darüber hinaus persönliche medizinische Leistungen Baulieu für das Medikament projiziert wird, angegeben Baulieu er glaubte auch, RU-486 a hatte "breitere Rolle" in diesen Ländern zu helfen "Regierungen eine Bevölkerungsexplosion zu dämpfen, die die Ressourcen der Welt zu überflügeln droht." (236)

Delegierte aus Kenia, Indien, Südafrika, Kuba, Vietnam und anderen Ländern trafen sich im Januar 1998 mit den Vertretern der Exelgyn und dem Population Council der effektivste Weg der Lösung des Problems der unsicheren chirurgischen Abtreibungen in den Entwicklungsländern zu diskutieren "durch die sichere und wirksame Einführung des frühen medizinischen [d chemische] Abtreibung." (238)

Einige der Konferenzteilnehmer, einschließlich der Vertreter der Population Council, beschwerte sich, dass das komplexe Protokoll mit RU486 assoziiert (mehrere Besuche, Ultraschall der Schwangerschaften bis heute, die Notwendigkeit für chirurgische Sicherung, etc.) Hemmte die Einführung des Medikaments in Entwicklungsländer.

Damals wies Exelgyn die Idee eines doppelten Standard für Industrie- und Entwicklungsländern aufrechterhalten, dass die medizinische und chirurgische Versorgung und Sicherung sollten zur Verfügung stehen und dass es strenge Kontrollen Verteilung sein. (240)

Die Rechtmäßigkeit oder Rechtswidrigkeit der Abtreibung in diesen Ländern war kein Problem für die Konferenzteilnehmer, der erklärte, dass "Advocacy für die Abtreibung ist wichtig, unabhängig von der geltenden Rechtslage hinsichtlich der Bereitstellung von Abtreibung." (241)

In Anbetracht der Blutungen und andere mit der Pille verbundenen Risiken, ist das nicht eine gefährliche Idee?

Warum eine Abtreibungspille?

Warum hat die pro-Abtreibung Menge die Abtreibungspille wollen?

Abtreibung ist zunehmend unpopulär geworden mit Ärzten, Frauen und die amerikanische Öffentlichkeit.

Chemische Abtreibungen, wie RU486 / PG, geben Stützer der Abtreibung eine Chance, das Bild der Abtreibung zu ändern, so dass es so einfach aussehen, als eine Pille (249) zu nehmen und konzentriert sich auf kleinere, weniger entwickelte Babys, deren Zerstörung scheint eine einfachere politische verkaufen. (250), dass die Realität ganz anders ist -, dass diese Abtreibungen eine ganz neue Reihe von wesentlichen Risiken bieten, dass das Ziel noch die Zerstörung eines einzigartigen menschlichen Lebens ist — ist von geringer Bedeutung für Veranstalter Abtreibung ist, solange ihre falsche Wahrnehmung hält.

Fußnoten

1. Etienne-Emile Baulieu, Das "Abtreibungspille" (New York: Simon & Schuster, 1991), p. 25.

2. Baulieu, p. 191.

3. Das US-Food and Drug Administration, "Mifepristone Etikett," bei www.fda.gov/cder/foi/label/2000/20687lbl.htm zur Verfügung.

4. Rachel Zimmerman, "Warten auf grünes Licht, Abtreibung-Pille Venture hält den Schatten," Wallstreet Journal. 5. September 2000. Stacey Schultz, in einem früheren Bericht ("Die lang erwartete Abtreibungspille mehr Privatsphäre bieten — aber nicht weniger Streit," US-Nachrichten & World Report. 28. Februar 2000, S.. 79), gab der Handelsname des Arzneimittels als "Mifeprex."

5. André Ulmann, Georges Teutsch, und Daniel Philibert, "RU486," Scientific American. Vol. 262, No. 6 (Juni 1990), S.. 18-24.

6. Arthur C. Guyton, Lehrbuch der medizinischen Physiologie. 6. Aufl. (Philadelphia: W. B. Saunders Co. 1981), S.. 1012.

7. Baulieu, S. 13, 16-18. Ulmann, S. 18-20..

8. Planned Parenthood Federation of America, Inc. Notfall-Kontrazeption Handbuch. Planned Parenthood Heft, 1999, S.. 8-9, 11.

9. Robert A. Hatcher, et al, kontrazeptive Technologie. 16. rev. ed. (New York: Irvington Publishers, 1994)., S. 453, 455, 459, 461.

10. Psychosos, et al. "Hormonelle Antiimplantationsmittel: Antiprogestinen," Human Reproduction Vol. 10, Beilage 2 (Dezember 1995), S. 140-150. I. M. Spitz, et al. "Wirkung von Mifepriston auf die Hemmung der Ovulation und Induktion von Luteolyse," Human Reproduction. Vol. 9, Ergänzung 1 (Juni 1994), S. 69-76. I. M. Spitz, A. Robbins, "Wirkmechanismus und klinischen Wirkungen von Antiprogestinen auf dem nicht schwangeren Uterus," Human Reproduction Update-. Vol. 4, No. 5 (September-Oktober 1998), S. 584-593. Task Force für postovulatorischen Methoden der Fruchtbarkeit Verordnung, "Vergleich von drei Einzeldosen von Mifepriston als Notfall-Kontrazeption: eine randomisierte Studie," Lanzette. Vol. 353 (27. Februar 1999), S.. 697-702.

11. Reproductive Health Drugs Advisory Committee, US Food and Drug Administration, Transcript, "New Drug Application für die Verwendung von Mifepriston für Unterbrechung der frühen Schwangerschaft," (Erhältlich von CASET Associates, Fairfax, Virginia); PPFA, Notfall-Kontrazeption Handbuch. S.22.

12. Irving M. Spitz, et al. "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine. Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1242.

13. Keith L. Moore, Die Entwicklung der Human. 4 th ed. (Philadelphia: W. B. Saunders Co. 1988), p.2.b

14. Keith L. Moore, Die Entwicklung der Human. 3. Aufl. (Philadelphia: W. B. Saunders, 1982), p. 94.

15. Lennart Nilsson und Lars Hamberger, Ein Kind ist geboren (New York: Delacorte Press, 1990), p. 77.

16. Keith L. Moore und T.V.N. Persaud, Die Entwicklung der Human. 5. Aufl. (Philadelphia: W.B. Saunders, 1993), S. 385-386..

17. LEBEN Educational Reprint # 27, "Das Leben vor der Geburt," Seite 6. Nachdruck aus LEBEN. 30. April 1965.

18. Keith L. Moore und T.V.N. Persaud, Die Entwicklung der Human. 5. Aufl. Seite 65.

19. Irving M Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, und Ann Robbins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine. Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1243.

20. Moore und Persaud, Die Entwicklung der Human. 5. Aufl. Seite 3.

21. Spitz, et al.. "Frühe Schwangerschaft Kündigung. ", P. 1243.

22. Moore und Persaud, Die Entwicklung der Human. 5. Aufl. Seite 4.

23. Siehe Transkript von FDA Mifepristone Hearings, "New Drug Application für die Verwendung von Mifepriston für Unterbrechung der frühen Schwangerschaft."

24. Ausschuss für Antiprogestine, National Academy of Sciences, Klinische Anwendungen von Mifepriston (RU486) und andere Antiprogestine (Washington, D. C. National Academy Press, 1993), S.. 36-51.

26. Regina Sitruk-Ware, in "Les antiprogesterones," Presse Med, Vol. 28, No. 38 (4. Dezember 1999), Seiten. 2123-2131, spricht über die Verwendung von RU486 für Endometriose, Myome, und meiningomas, sondern konzentriert sich weitgehend auf Abtreibung und Geburtseinleitung Eigenschaften in großen klinischen Studien untersucht.

28. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, und Ann Rauben "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine. Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1243.

Siehe 29. NRL-Educational Trust Fund Fact Sheet "RU486: Risiken & Gefahren," für eine vollständige Liste der Gegenanzeigen und Referenzen.

30. Irving M. Spitz, C.Wayne Bardin, Lauri Benton, und Ann Robbins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine. Vol. 338, No. 18 (30. April 1998).

31. Oregon Health Sciences University, "Einverständniserklärung" für "Bewertung der Wirksamkeit, Sicherheit und Akzeptanz von Mifepriston und Misoprostol in Induzierende Abtreibung bei schwangeren Frauen mit Amenorrhoe von bis zu 63 Tage" (ORS # 3703, Protokoll 166B), 12/1/94.

32. Christin-Maitre, et al, "Ärztliche Schwangerschaftsabbruch," pp. 952-953.

35. Spitz, et al. NEJM, S.. 1243-1244.

36. FDA Mifepristone Anhörung, p. 65.

37. Spitz, et al. NEJM, p. 1243.

38. Spitz, et al. NEJM, p. 1243.

Siehe 39. Bemerkungen der FDA Reproductive Health Drugs Advisory Committee Mitglied Cassandra Henderson, MD, auf den Seiten. 278-280, 291-292.

40. FDA Anhörung, pp. 28, 30-31.

41. Spitz, et al. NEJM, p. 1243.

42. Siehe Anmerkungen von Henderson, Sullivan, FDA Hearling, pp. 278-280, 291-292.

44. Shari Roan, "Abtreibungspille ist sicher im ersten Jahr der Nutzung in der US-Befürworter sagen" Los Angeles Times. 10/1/01.

45. Erklärung von Mark Louviere, MD, FDA Mifepriston (RU486) Anhörung, 7/19/96, S.. 223-227.

46. ​​Associated Press, "Iowa «Abtreibungspille» Test als Erfolg angesehen," Des Moines Register. 2. September 1995, Metro Abschnitt, S.. 5.

47. Tom Carney, "»Abtreibungspille» Test für einen Patienten schief geht," Des Moines Register. Abschnitt Metro, p. 15.

48. Spitz, et al. NEJM, S.. 1243-1245.

49. Spitz, et al. NEJM, p. 1244.

50. FDA Mifepriston (RU486) Hearings, S.. 50, 55.

51. Janice G. Raymond, Renate Klein, Lynette J. Dumble, RU486: Falsche Vorstellungen, Mythen und Moral. Cambridge, MA: Institut für Frauen und Technologie, 1991, S. 75-76..

52. Aussage von Beverly Winikoff, Programmdirektor der reproduktiven Gesundheit, Population Council bei der FDA Mifepristone Hearings, p. 81; Margaret Talbot, "Diese Pille wird sich ändern Alles über Abtreibung," Die New York Times Magazine. 11. Juli 1999, S.. 41; Aaron Zitner, "Was auch immer passiert, RU-496?" Der Boston Globe Magazine. 23. November 1997, S.. 39.

53. Jack Pritchard, et al. Williams Obstetrics. 17. Aufl. (Norwalk, CT: Appelton-Century-Crofts, 1985), p. 483.

54. Warren M. Hern, Abtreibung Praxis (Philadelphia: J. B. Lippincott, 1984), S. 26-35..

55. Kenneth F. Schulz, et al. "Maßnahmen zur Prävention zervikaler Verletzung während Saugkürettage Abtreibung, "Die Lanzette. May 28, 1983, p. 1182.

56. Philip G. Stubblefield, "Erste und zweite Trimester Abtreibung," im Gynäkologische und Geburtshilfliche Chirurgie. ed. David H. Nichols. (Baltimore: Mosby, 1993), S. 1023-1024; Stephen G. Kaali, et al. "Die Häufigkeit und die Verwaltung von Gebärmutter-Perforationen während ersten Trimester Abtreibungen," American Journal of Obstetrics and Gynecology. August 1989, Seiten. 406-408.

57. David N. Danforth, hrsg. Geburtshilfe und Gynäkologie. 5. Aufl. (Philadelphia: J. B. Lippincott, 1986)., S. 217, 257, 382-383, 887; Nichols, Gynäkologische und Geburtshilfliche Chirurgie. Seite 260; Pritchard,Williams Obstetrics. 17. Aufl. Seite 484; Leon Speroff, et al. Klinische Gynäkologische Endochrinology & Unfruchtbarkeit (Baltimore: Williams & Wilkins, 1983), S.. 156- 157.

58. Spitz, "Frühe Schwangerschaft Kündigung. " Seite 1241.

59. Spitz, "Frühe Schwangerschaft Kündigung. " Seite 1243; Statement von Mark Louviere, FDA Mifepristone Hearings, pp. 223-225.

60. Alan Riding, "Französin Tod verbunden zu Abtreibungspille und einem Hormon," New York Times. 10. April 1991, S.. A-10.

61. Debra Rosenberg, Michelle Ingrassia und Sharon Begley, "Blut und Tränen," Newsweek. Seite 68. Louise Levanthes, "Hören von RU486," Gesundheit. Januar / Februar 1995, S.. 88.

62. Judith Gaines, "Frauen beschreiben Vor-, Nachteile von RU486," Boston Globe. 8. Mai 1995, p. 1 .; "Bereiten Sie sich jetzt zu beraten Patienten auf RU486," Kontrazeptivum Technologie-Update. April 1995, S.. 53.

63. Levanthes, p. 88-89.

64. Levanthes, S. 87-89. Gaines, p. 1; Rosenberg, S.. 66-68.

65. Levanthes, S.. 88; CTU. Seite 52.

66. Anne C. Speckhard und Vincent Rue, "Postabortion-Syndrom: Ein neu auftretendes Gesundheitsbewusstsein," Journal of Soziale Fragen. Vol. 48, No. 3 (1992), pp. 95-119. Siehe auch Vincent Rue, Anne Speckhard, James Rogers, und Wanda Franz, "Die psychologische Nachwirkungen der Abtreibung: Ein Weißbuch," C. Everett Koop, Surgeon General der 15 US-September vorgelegt, 1987 Für eine frühere Referenz siehe W. L. Sands, "Diagnostizieren von Geisteskrankheit; Evaluation in der Psychiatrie und Psychologie," im Psychiatrische Geschichte und Mental-Status. eds. Freedman und Kaplan (Atheneum, 1973), p. 31.

67. FDA "Genehmigungsschreiben Mifeprex ™ (Mifepriston) Tabletten," 28. September 2000, bei www.fda.gov/cder/drug/infopage/mifepristone zur Verfügung. FDA Freigabe, "FDA genehmigt Mifepriston für die Beendigung der frühen Schwangerschaft," 28. September 2000, bei www.fda.gov/bbs/topics/NEWS/NEW00737.html zur Verfügung.

72. Danco Laboratories, "Verschreibungsinformationen" Mifeprex Frühe Option Pille Paket, erhältlich von Danco Laboratories, P. O. Box 4816, New York, NY 10185, oder von FDA Website atwww.fda.gov/cder/drug/infopage/mifepristone (bestehend aus "Mifepristone Etikett," "Medication Guide," und "Patientenvereinbarung").

73. Jean Marbella, "FDA Brennstoffe Abtreibungspille Debatte," Baltimore Sun. 12. Juni 2000.

74. Schreiben von American College of Frauenärzte und American Medical Association zu Jane Henney, FDA-Kommissar, 24. Juli 2000.

75. Nancy Gibbs, "Die Abtreibungspille," ZEIT. 9. Oktober 2000, p. 43.

81. Carole Joffe, "Medical Abtreibung und das Potenzial für neue Abtreibung Anbieter: A Cautionary Tale,"Journal of the American Medical Frauenvereinigung. Vol. 55, No. 3 (Supplement 2000), pp. 151-154. Siehe auch Sherry Kay Stolberg, "FDA Fügt Hürden bei der Zulassung von Abtreibungspille," New York Times. 8. Juni 2000.

82. Carole Joffe, "Die Reaktionen auf medizinische Abtreibung unter den Anbietern von chirurgischen Abtreibung: An Early Snapshot," Familienplanung Perspektiven. Vo. 31, No. 1 (Januar-Februar 2000), S.. 35-38.

84. Maureen Paul, et al. "Anhang: National Abortion Federation 1998 Klinische Politik," erneut veröffentlicht in Ein Kliniker Leitfaden für medizinische und chirurgische Abtreibung (New York: Churchill Livingstone, 1999), p. 256.

87. Carole Joffe, "Die Reaktionen auf medizinische Abtreibung unter den Anbietern von chirurgischen Abtreibung: An Early Snapshot," Familienplanung Perspektiven. Vo. 31, No. 1 (Januar-Februar 2000), S.. 35-38.

88. Thomas H. Maugh II, "Abtreibung Droge ist sicher, US-Studie fest," Los Angeles Times. 30. April 1998, S.. A4.

89. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, und Ann Robbins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine. Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247.

90. Mifeprex Etikett, erhältlich bei www.fda.gov/cder/foi/label/2000/20687lbl.pdf Siehe auch O.M Avrech, et al. "Mifepriston (RU486) allein oder in Kombination mit einem Prostaglandin-Analogon für die Beendigung der frühen Schwangerschaft: einer Bewertung," Fruchtbarkeit & Sterilität. Vol 56 (1991), S.. 385-293.

91. Maureen Paul, et al. Ein Kliniker Leitfaden für medizinische und chirurgische Abtreibung (New York: Churchill Livingstone, 1999)., Seiten 41, 50.

92. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, und Ann Robbins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten,"New England Journal of Medicine. Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247.

93. F. Gary Cunningham, et al. "Kapitel 32: Eileiterschwangerschaft," Williams Obstetrics. 19. Aufl. (Norwalk, CT: Appleton & Lange, 1993), S.. 691-719, insbesondere S.. 696, 705 ..

94. FDA "Mifepristone Hearing" Transcript of Reproductive Health Drugs Advisory Committee Meeting, 19. Juli 1996, S.. 48-49, bei www.fda.gov/ohrms/dockets/ac/96/transcpt zur Verfügung. C. Wayne Bardin, der Arzt, der das neue Medikament Anwendung für die Population Council beaufsichtigte, sagte der FDA Advisory Panel, dass 65% aller "Nebenwirkungen" dass waren, wurden während der 4-5 Stunden beobachtet berichteten die Frauen in der Klinik verbracht, nachdem die Misoprostol nehmen.

95. Der Fall von Dr. Mark Louviere, berichtet in der 24. September 1995 Ausgabe der Waterloo Courier (P. F3) ist instruktiv. Louviere des Patienten hatte das Glück, dass er sie Gefahr erkannt und eilte ihr zu einer Notoperation.

96. Sarah Lueck, "Gruppen bieten Abtreibung-Drug-Variationen," Wallstreet Journal. 30. Oktober 2000 p. B2.

97. National Abortion Federation, "Frühe medizinische Abtreibung mit Mifepriston oder Methotrexate: Übersicht und Protokoll-Empfehlungen," Oktober 2000 p. 36.

98. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, und Ann Robbins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine. Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247.

100. Sarah Lueck, "Gruppen bieten Abtreibung-Drug-Variationen," Wallstreet Journal. 30. Oktober 2000, S.. B2.

101. Philip P. Pan, "Chinese RU-486 für US-zu machen," Washington Post. 12. Oktober 2000, S.. A1.

102 Rep. Chris Smith (R-NJ) wirft ein ähnliches Anliegen in AP-Reporter Paul Recer der Draht Geschichte "Abtreibungspille," 13. Oktober 2000.

103. Rachel Zimmerman, "Warten auf grünes Licht, Abtreibungspille Venture hält den Schatten," Wallstreet Journal, 5. September 2000.

104. Rachel Zimmerman, "Warten auf grünes Licht, Abtreibung-Pille Venture hält den Schatten," Wallstreet Journal. 5. September 2000. Zimmerman zitiert interne Dokumente sagen, dass Danco für 29% aller Abtreibungen in den USA nach 4 Jahren verwendet werden erwartet. Mit einem jährlichen Abtreibungen jetzt etwa 1,3 Millionen pro Jahr läuft (nach dem Alan Guttmacher Institute, in der zitierte New York Times. 12/30/00), selbst diese optimistische Prognose würde nur etwa 385.000 Umsatz pro Jahr, eine relativ geringe Nachfrage in den großen US-Pharmamarkt darstellen. Siehe AP, "Novartis Tops Merck in globalen Drogen Vertrieb," Bergen Record. 24. März 1999.

105. Michael Cullen, Ärztlicher Direktor, US-Searle, "Wichtige Drug Warnung bezüglich Unapproved Verwendung von Intravaginalsonde oder Oral Misoprostol bei Schwangeren für Induction of Labor oder Abtreibung," Brief an die Gesundheits-Praktiker, 23. August 2000. In einem früheren Brief, Searle Vizepräsident Charles L. Fry, ausdrücklich gesagt, dass Searle nicht ihr Produkt in Verbindung mit RU486 für Abtreibung verwendet werden soll ("Searle gegen die Verwendung seines Medikaments in Abtreibung" Leserbrief, Wallstreet Journal. 19. März 1993, S.. A11).

106 Melissa Glim, "Pharmacia Aktionen könnten RU486 Verfügbarkeit Stall," Physician Weekly. Vol. XVII, No. 43 (13. November 2000). Verfügbar auf Linie atwww.physweekly.com/archive/00/11_13_00/itn2.html.

109. Associated Press, "Iowa «Abtreibungspille» Test als Erfolg angesehen," Des Moines Register. 2. September 1995. Dr. Mark Louviere, "Gruppe gelogen, als sie sagte: «Abtreibungspille» Test ohne Komplikationen zur Folge," Waterloo Courier. 24. September 1995, S.. F3. Tom Carney, "»Abtreibungspille» Test für einen Patienten schief geht," Des Moines Register. 21. September 1995, p. 1m.

110. Carol Jouzaitis, "Arzt Abtreibung Droge Technik zieht Feuer," Chicago Tribune. 12. September 1994, Abschnitt. 1, S. 1, 14.

112. Michael A. Friedman, M.D. "Hersteller Warnung vor Unapproved Verwendungen von Misoprostol," New England Journal of Medicine. Vol. 344, No. 1 (4. Januar 2001), p. 61.

113. Charles L. Fry, Brief an den Herausgeber, "Searle gegen die Verwendung seines Medikaments in Abtreibung," Wallstreet Journal. 19. März 1993, S.. A11.

115. "Searle / FDA Cytotec Labeling Die Verhandlungen Ahead Of Mifeprex Einführung," F-D-C Reports "Das Pink Sheet ," 9. Oktober 2000, p. 11.

116. Kaiser Family Foundation, Veröffentlichung, "Ein in drei Gynäkologen Wer nicht jetzt Abtreibungen Sie Mifepristone anbieten würde," 8. Juni 2000.

117. Kaiser Family Foundation, Veröffentlichung "Wenige Offering Mifepristone Ein Jahr nach der Genehmigung. " 24. September 2001.

119. Robert Gold, "Viele Schulen entscheiden sich nicht RU-486 Pille zu bieten" Michigan Täglich. 27. November 2000, über COMTEX Newswire, 11/27/00.

120 Darlene Superville, "Abtreibungspille-Colleges," Associated Press, 17. April 2001.

121. Gina Kolata, "Vorsichtige Ärzte Spurn New Abtreibungspille," New York Times. 14. November 2000, S.. D1,7.

122. Gina Kolata, "Vorsichtige Ärzte Spurn New Abtreibungspille," New York Times. 14. November 2000, S.. D1,7.

123. Carole Joffe, "Medical Abtreibung in sozialen Kontext," Beilage American Journal of Obstetrics & Gynäkologie. vol. 83, no. 2 (August 2000), S.. 512-513. Siehe auch Carole Joffe, "Die Reaktionen auf medizinische Abtreibung unter den Anbietern von chirurgischen Abtreibung: An Early Snapshot," Familienplanung Perspektiven. Vo. 31, No. 1 (Januar-Februar 2000), S.. 35-38.

124. National Abortion Federation, "Erklärung" 18. September 2000.

125. National Abortion Federation Mitteilung, "EIN JAHR NACH FDA-Zulassung von Mifepriston. " 24. September 2001.

126. Gina Kolata, "Vorsichtige Ärzte Spurn New Abtreibungspille," New York Times. 14. November 2000, p. D7.

127. Rachel Zimmerman, "Gerangel um Abtreibung Intensiviert als RU486 Pille den Markt nähert," Wallstreet Journal. 14. November 2000, p. B1.

128. Gina, Kolata, "Als Abortrate Vermindert, Konkurrieren Kliniken für Patienten," New York Times. 30. Dezember 2000.

129. Import Alarm 66-47, Import Operationsabteilung, Food and Drug Administration, 17. April 1990.

130. William J. Clinton, "Memorandum für den Secretary of Health and Human Services; Betrifft: Einfuhr von RU-486," 22. Januar 1993.

131. David Kessler, FDA-Kommissar, Brief an Roussel UCLAF Präsident Edouard Sakiz, 22. Januar 1993; David Kessler, Brief an Wolfgang Hilger, Geschäftsführer der Hoecht AG, 3. Februar 1993; Philip Hilts, "Tür kann geöffnet sein für Abtreibungspille, um in den US verkauft werden" New York Times. 23. Februar 1993; "Schlacht Webstühle über Abtreibungspille," Boston Globe. 26. Februar 1993; Associated Press, "Abtreibungspille," 15. April 1993.

132 Letter, Department of Health and Human Services Secretary Donna Shalala zu Beauftragten Ron Wyden (D-OR), 8. Februar 1994; Roussel UCLAF, Pressemitteilung, 16. Mai 1994; Anhörung, "RU-486, Statusbericht über die US-Vermarktungs Projekt, Übertragung der Antiprogestin Technologie in den Vereinigten Staaten," Unterausschuss für die Verordnung, Geschäftschancen und Technologie, des Ausschusses für Kleinunternehmen, US-House, Serial No. 103-80, 16. Mai 1994; Letter, Lester Hyman, von Roussel UCLAF, FDA-Kommissar David Kessler, 20. Mai 1994; Letter, Edouard Sakiz, Präsident Conseil de Surveillance von Roussel UCLAF, FDA-Kommissar David Kessler, 25. Mai 1994.

133. Schreiben FDA-Kommissar David Kessler, zu Roussel UCLAF Präsident Edouard Sakiz, 14. Dezember 1992;

134. Danco v. Richter. vor dem Obersten Gerichtshof des Staates New York, 9. Mai 1997 eingereicht wurde, pp. 7, 9.

135. Danco v. Richter. Seite 9.

136. Brief von Richard D. Glasow, Wanda Franz, Brian Lopina, Tom Minnery, J. C. Willke, Beverly LaHayes FDA-Kommissar David Kessler, 10. Juli 1996.

137. "»Priorität» NDA genehmigt 10 Monate schneller als Standard-Anwendungen — GAO Bericht an Kassebaum. " F-D-C Reports ("Das Pink Sheet" ), 13. November 1995, S.. 9-10.

139. 21 CFR 314,500-314,560

140. Christine Gorman, "Lassen Sie uns nicht zu hastig," ZEIT. 19. September 1994 (Band 144, Nr. 12); bei www.time.com/time/magazine/archive/1994/940919/940919.medicine.html zur Verfügung.

141. Department of Health and Human Services, Food and Drug Administration, Final Rule, 21 CFR, Teil 314 und 601, "New Drug, Antibiotikum, und Biologic Produktverordnung; Die beschleunigte Zulassung," Federal Register. 57 FR 58942, 11. Dezember 1992.

143. Department of Health and Human Services, Food and Drug Administration, Final Rule, 21 CFR, Teile 314 und 601, "New Drug, Antibiotikum, und Biologic Produktverordnung; Die beschleunigte Zulassung," Federal Register. 57 FR 58942, 11. Dezember 1992.

145. William J. Clinton, "Memorandum für den Secretary of Health and Human Services; Betrifft: Einfuhr von RU-486," 22. Januar 1993.

146. Transcript of FDA Advisory Panel, "Mifepristone für. " 19. Juli 1996, S..

148. FDA Anhörung, 19. Juli 1996, S.. 317-326.

149. Danco v. Richter. pp. 9-10.

150. FDA Diskussion Papier T96-61, 18. September 1996.

152. Neben KCC Delaware v. Joseph D. Pike. siehe Gina Kolata, "Business-Streit Mai Verzögerung Einführung der Abtreibungspille," New York Times. 1. November 1996.

153. KCC Delaware v. Joseph D. Pike, NeoGen Investoren, N. D. Management, Population Council, Advances in Health Technology. Fall Nr SC044748, eingereicht in Los Angeles Superior Court, Santa Monica, Kalifornien, 31. Oktober 1996; Population Council, Advances in Health Technology v. Joseph D. Pike. Fall Nr 96605505, eingereicht in Supreme Court, New York City, 4. November 1996;Joseph D. Pike v. Riesen Group, Ltd. KCC Delaware, Burton Sugarman, et.al.. in San Diego Superior Court, Kalifornien, den 13. November eingereicht, 1996.

154. Jane E. Allen, Draht Geschichte "Unternehmen versuchen, Teile des US-RU-486 Fertigung für Betrug Sues," Associated Press, 31. Oktober 1996; Andrea Orr, Draht Story, "US-Lizenznehmer der Abtreibungspille wegen Betrugs verklagt," Reuters, 31. Oktober 1996; Tamar Lewin, " Dispute Mai Verzögerung Abtreibung Droge in den USA," New York Times. 6. November 1996, p. A16; Amanda Covarrubias, Draht Story, "Abtreibungspille," Associated Press, 17. Dezember 1996. Darüber hinaus finden Die v Population Council. Joseph D. Pike. in denen behauptet der Rat, dass "Pikes Betrug gefährdet jetzt die mifepristone Projekt," und behaupten, dass "Es sei denn, dass Pike rasch entfernt wird, wird es sehr viel schwieriger, und vielleicht unmöglich sein, die zusätzlichen Mittel zu beschaffen, die noch benötigt werden, um das Projekt zu finanzieren, und eine andere Waffe, mit der das Projekt in Angriff wird auf seiner ideologischen Gegner eingerichtet werden" (¶ 6).

155. Beilegung von Population Council, Advances in Health Technology v. Joseph D. Pike 12. Februar bekannt gegeben wurde, 1997 Pike behielt eine finanzielle Beteiligung aber aufgegeben Tag zu Tag die Kontrolle über die RU486 Projekt. Beilegung von Klagen zwischen KCC Delaware, der Giant Gruppe und Jospeph Pike, der Population Council und Fortschritte wurde bekannt gegeben, 12. November 1997, obwohl Rechtsstreit zwischen KCC Delaware und einer der subcompanies Pike gelang (NeoGen) wurde noch nicht abgeschlossen. Bedingungen dieser Siedlungen wurden nicht veröffentlicht.

156. Siehe Danco Laboratories, Ltd. v. Chemical Works von Gedeon Richter. Fall Nr 97/602406, eingereicht am Obersten Gerichtshof des Staates New York, County of New York, 7. Mai 1997, S.. 12.

157. Carlyle Murphy, "Abtreibungspille Streit Mai Debüt Verzögerung" Washington Post. 11. Juni 1997, S.. A1; Carlyle Murphy, "Suing ungarischen Drug Firm US-Sponsor des Abtreibungspille," Washington Post. 12. Juni 1997, p. A3; John Sullivan, "Eine weitere Verzögerung bei der Shop Französisch Abtreibungspille auf dem US-Markt," New York Times. 13. Juni 1997, S.. A16.

158. Laura Fraser, "Die Abtreibungspille des Sensen Fortschritt," Mother Jones. Januar / Februar 1999, S.. 41-43; Marc Kaufman, "Abtreibungspille Zoll Näher Produktion," Washington Post. Gesundheit Abschnitt, S.. 7.

159. Joyce Howard Preis, "Approval gesehen in der Nähe für die Abtreibungspille," Begleitkarte ("Abtreibungspille: Eine Chronologie"), Washington Times. Seite A3.

160. FDA Diskussion Papier T00-18, 18. Februar 2000.

161. Marc Kaufman, "FDA erneut Verzögerungen Abtreibungspille Zulassung," Washington Post. 19. Februar 2000, p. A2.

162. AP-Bericht, "Abtreibungspille Studie surreptiously laufen wird," Richmond Times-Dispatch. 28. Oktober 1994 unter Angabe C. Wayne Bardin, dann Direktor Forschung für die Population Council.

163. Margaret Talbot, " Diese Pille wird sich ändern Alles über Abtreibung," Die New York Times Magazine. 11. Juli 1999, S.. 42. Diskussion siehe Kathleen Tag, "Protest Ängste Spur Anstrengung zu halten Name der Abtreibungspille des Schöpfers Geheimnis," Washington Post. 21. September 1996, p. D1.

Eigentlich 164., weil RU486 nur dann wirksam ist, wenn schon früh in der Schwangerschaft eingenommen, und weil eine beträchtliche Anzahl Frauen würden nicht zugelassen werden, um das Medikament zu nehmen, weil der physikalischen Bedingungen zu disqualifizieren, ist der potenzielle Markt wahrscheinlich viel kleiner zu sein. In Frankreich nur etwa 20-33% nutzen das Medikament für Abtreibungen. In Anwendung dieser Prozentsatz auf Abtreibung Zahlen in den USA zu den Centers for Disease Control berichtet (1.184.758 für 1997) schrumpft, dass Markt irgendwo zwischen 236.952 und 390.970 Frauen pro Jahr.

165. Amanda Covarrubias, "Abtreibungspille," Associated Press Draht Geschichte, 14. November 1996.

166. Die Beispiele sind zahlreich, aber für einige anekdotische Daten siehe Dorsey Griffith, "Wenige mit Abtreibung Droge, Umfrage findet," Sacramento Bee. 3. Oktober 2001; Brian Basinger, "Abtreibungspille legal, nicht verwendete: Ärzte, Frauen mit einer Operation bleiben," Jacksonville Zeiten-Union. 23. September 2001; Karen Auge, "Ru-486 hat kaum Auswirkungen auf Abtreibungen," Denver Post. 24. September 2001.

167. Bloomberg News, "Pille für Abtreibung selbst Produktion," New York Times. 9. April 1997, p. D2.

168. Associated Press, "Novartis Tops Merck in globalen Drogen Vertrieb," Bergen Record. 24. März 1999.

169. Aaron Zitner, in "Was auch immer passiert, die Abtreibungspille?" (Der Boston Globe Magazine. 23. November 1997, S.. 46), sagt

Selbst die höchsten Schätzungen zufolge jährlich US-Umsatz von knapp über $ 100 Millionen. Während das wie viel erscheinen mag, große Pharmafirmen verlangen oft weit mehr. US-Verbraucher, zum Beispiel, verbrachte mehr als $ 11000000000 auf Medikamente Bluthochdruck im vergangenen Jahr zu behandeln und mehr als $ 1400000000 auf Antihistaminika, nach dem Marktforschungsunternehmen Scott-Levin.

Siehe auch Kommentare von Hoechst Sprecherin Catherine Euvrard in Joseph Schuman, "Firm gibt auf Rechte an RU-486," Washington Post. 9. April 1997, p. C12.

170. Aaron Zitner, "Was auch immer passiert, RU-486?" Der Boston Globe Magazine. 23. November 1997, S.. 46-47.

172. Andere Gruppen lieferten Boykott Postkarten und Listen ihrer eigenen.

173. Nationalen Recht auf Leben Educational Trust Fund, Werbung, "Was stimmt nicht mit Allegra? — Das Unternehmen es hält," USA heute. 2. April 1997.

174. Douglas Lavin, "Hoechst Wird Abtreibungspille Stop Making," Wallstreet Journal. 1. April [sagt 1.. sondern muss 7. oder später], 1997, S.. A3.

175. Etienne-Emile Baulieu, Das "Abtreibungspille" (New York: Simon & Schuster, 1991), S. 16,17..

176. Roussel UCLAF, Jahresbericht 1994, S.. 3. "Hoechst Kauf Drug Maker Roussel UCLAF" Los Angeles Times. 12. Dezember 1996, S.. 3D.

177. Roussel UCLAF, Jahresbericht 1994, S.. 31.

178. Elyse Tanouye, "Hoechst Einheit plant Beteiligung an Copley zu erwerben," Das Wall Street Journal. 11. Oktober 1993, S.. A3 und A6.

179. Roussel UCLAF, Jahresbericht 1994, S.. 42.

180. Roussel UCLAF, Jahresbericht 1994, S.. 7.

181. Joseph Schuman, "RU-486 Eltern Co. Entläd Rechte," Washington Post. 8. April 1997, p. C12.

182. Roussel UCLAF, Jahresbericht 1995, S.. 8.

183. Charles R. T. Crumpley, "Marion Erwerb Begriffe werden genehmigt," Die Kansas City Star. 5. Mai 1995, p. A1.

184. Thomas S. Mulligan, "Gemany von Hoechst den US-Arzneimittelhersteller kaufen," Los Angeles Times. 5. Mai 1995, p. D1.

185. Watson Pharmaceuticals Pressemitteilung, "Watson Pharmaceuticals schließt Akquisition von The Rugby Group," 2. März 1998.

186. "Teva kauft Copley von Hoechst," Chemical Week. Vol. 161, No. 31 (August 1999), p. 5.

187. Weitere Informationen über die Fusion und die neue Gesellschaft finden www.aventis.com .

188. Gayle Kirshenbaum, "Die Stealth. zum Markt," George. März 1997 p. 116.

189. Population Council und Fortschritte in der Gesundheitstechnologie v. Joseph D. Pike, in Gericht des Staates New York County von New York, Fall Nr 96605505, 4. November 1996 16 und 17 Absätze eingereicht, S. 9-11. .

190. Population Council und Fortschritte in der Gesundheitstechnologie v. Joseph D. Pike, in Supreme Court des Staates New York County von New York, Fall Nr 96605505, 4. November 1996 eingereicht wurde, Absatz 4, S. 3.

191. Population Council v. Pike, Ziffer 18, S.. 11.

192. Siehe Abbildung 1, v Population Council. Pike auf S. verwiesen. 11.

193. Population Council v. Pike, Absatz 27 und Note. 2, S. 17-18.

194. Caryle Murphy, "Abtreibungspille Accord macht Weg frei für die Bereiche Vertrieb," Washington Post. 13. Februar 1997, S.. A1.

195. Danco Laboratories v. Chemical Works von Gedeon Richter, Oberster Gerichtshof des Staates New York, County of New York, Fall Nr 97/602406, 7. Mai 1997 Paragraphen 9-11, S.. 3.

196. Caryle Murphy, "Abtreibungspille Streit Mai Debüt Verzögerung" Washington Post. 11. Juni 1997, S.. A1; Caryle Murphy, "Suing ungarischen Drug Firm US-Sponsor des Abtreibungspille," Washington Post. 12. Juni 1997, p. A3; "Population Council RU-486 1997 Marketing-Ziel wird uns fehlen," F-D-C-Berichte — "Das Pink Sheet," 16. Juni 1997, S.. T&G 12-13.

197. "Firm I.D.’d in den US-abbrechen Pille Deal," New York Daily News. 13. Juni 1997, S.. 38.

198. Murphy, Washington Post. 11. Juni 1997 und "Das Pink Sheet". 16. Juni 1997.

199. Population Council und dem Wellcome Trust, "Auf dem Weg zu sicheren und effektiven Einsatz von medizinischen Abtreibung," Bericht der Sitzung, Bermuda, 10-13 Januar 1998.

200. Marc Kaufman, "Abtreibungspille Zoll Näher Produktion," Washington Post. Gesundheit p. 7; Stacey Schultz, "Die lang erwartete Abtreibungspille mehr Privatsphäre bieten — aber nicht weniger Streit," US-Nachrichten & World Report. 28. Februar 2000, S.. 79-80.

201. Marc Kaufman, "FDA erneut Verzögerungen Abtreibungspille Zulassung," Washington Post. 19. Februar 2000, p. A2; F-D-C-Berichte, "Mifepristone," "Das Pink Sheet," 21. Februar 2000, p. 36; UPI Draht Geschichte, "»Abtreibungspille» erhält FDA Approvable Letter," 19. Februar 2000; Reuters Draht Geschichte, "Französisch Abtreibungspille rückt näher an den US-Markt," 18. Februar 2000.

203. Draht-Bericht, Reuters Health, 19. Februar 1999; Marc Kaufman, Washington Post. 23. März 1999.

204. "Mifepristone $ 100 Mil. Potenzielle US-Markt Berichtet an Anleger," F-D-C-Berichte, "Das Pink Sheet," 11. November 1996, S.. T&G 4.

205. Danco v. Richter, Absatz 1, p. 1.

206. Reuters Health, 2/19/99; Kaufman, Washington Post. 3/23/99; Fraser, Mother Jones. Januar / Februar 1999. Siehe auch Marc Kaufman, "FDA erneut Verzögerungen Abtreibungspille Zulassung," Washington Post. 19. Februar 2000, p. A2.

207. Pressemitteilung, Roussel UCLAF "RU 486: US-Patente Rights Transfer zum Population Council," 16. Mai 1994.

208. Lawrence Lader, Privatsache (New York: Prometheus Books, 1995), p. 227.

209. Danco v. Richter. pp. 7, 9.

210. Danco v. Richter. Seite 8.

211. Joseph Schuman, "Firm gibt auf Rechte an RU-486," Washington Post. 9. April 1997, p. C12; Douglas Lavin, "Hoechst Wird Abtreibungspille Stop Making," Wallstreet Journal. 9. April 1997, p. A3; Bloomberg News, "Maker Abbrüche Abtreibungspille," New York Times. 9. April 1997.

212 Etienne-Emile Baulieu, Das "Abtreibungspille" (New York: Simon & Schuster, 1990), S.. 25-50.

213. Brief von Jean-Pierre Godard, Präsident du Directoire, Roussel UCLAF, Dr. Wanda Franz, Präsident von National Right to Life, 30. Mai 1997.

214. Joseph Schuman, "Firm gibt auf Rechte an RU-486," Washington Post. 9. April 1997, p. C12.

215. Michèle Aulagnon, "Tirs croisés contre la pilule gescheiterte," Le Monde Diplomatique. Avril [April] 1998, S.. 27.

216. Philip P. Pan, "Chinese RU-486 für US-zu machen," Washington Post. 12. Oktober 2000, S.. A1.

217. Brief von Rep. Tom Bliley (R-VA), Vorsitzender des US-Haus Commerce Committee, Jane Henney, M. D. FDA-Kommissar, 25. September 2000.

218. Rep. Chris Smith (R-NJ) hebt diese Art von Sorge in AP-Reporter Paul Recer der Draht Geschichte, "Abtreibungspille," AP Financial, 13. Oktober 2000.

219. Aaron Zitner, "RU-486 Firm Verunreinigungen Gebunden," Los Angeles Times. 20. Oktober 2000.

220 Briefe aus Rep. Tom Bliley, Stuhl, US-Repräsentantenhaus Commerce Committee, Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, 18. Oktober 2000 und 1. November 2000.

221. Brief von Rep. Tom Bliley, Stuhl, US-Repräsentantenhaus Commerce Committee, Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, den 18. Oktober, 2000, S. 4.

222. Brief von Rep. Tom Bliley, Stuhl, US-Repräsentantenhaus Commerce Committee, Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, 18. Oktober 2000, S.. 4.

223. Brief von Rep. Tom Bliley, Stuhl, US-Repräsentantenhaus Commerce Committee, Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, 18. Oktober 2000, S.. 5.

225. Lawrence Lader, Privatsache (New York: Prometheus Books, 1995), p. 227.

226. FT Asien Intelligence-Draht, "Europa — Erlaubnis zu verkaufen RU 486 Abtreibungspille in 8 Ländern," 21. Juli 1999.

227. Agence France Presse, "Deutschland genehmigt Abtreibungspille," Juli 6,1999.

228. Europäische Agentur für die Beurteilung von Arzneimitteln, "Überblick über die europäischen Zulassungssystems," http://www.eudra.org/aboutus.htm . 3/15/00.

229. FT Asien Intelligence-Draht, 21. Juli 1999.

230. Judy Siegel, "Assuta beginnt mit Abtreibungspille," Die Jerusalem Post. 31. August 1999.

231. Brad Evenson, "Abtreibungspille nach Kanada," national Post. 17. Juli 1999.

232. Evenson, national Post. 17. Juli 1999.

233. Kim Bolan, "Französisch Abtreibungspille in Vancouver getestet," Vancouver Sun. 7. Juli 2000.

234. Bloomberg News, "Schweiz: Cosan Verzögert Pläne für den Verkauf von Abtreibungspille unter Protesten," 29. September 1999; Carol J. Williams, "Reunited Deutschland verteilt über das Recht auf Abtreibung Ausgabe. " Los Angeles Times. 18. Juli 1999, S.. A14.

236. Baulieu, Das "Abtreibungspille," Seite 156.

238. Population Council und Wellcome Trust, Gegen sichere und wirksame Anwendung der medizinischen Abtreibung. Bericht von Treffen, Bermuda, Januar 10-13, 1998, S.. 4.

239. Karnovsky bei 1998 Bermuda-Konferenz, S.. 14.

241. 1998 Bermuda-Konferenz, S.. 7. Siehe auch Diskussion auf S.. 25.

242. Population Council "Medical Abtreibung mit Mifepriston und Misoprostol: Häufig gestellte Fragen," www.popcouncil.org/rhpdev/mifefaq.html, Juni 1997.

243. Shuba Ambardekar, "Sichern Intervention," pp. 23-24, und Nguyen Thi Nhu Ngoc, "Abtreibung in Vietnam: Aktuelle Lage und Entwicklung der Politik," Seite 13, die beide in Auf dem Weg zu sicheren und wirksamen Anwendung von Medical Abtreibung. Population Council Conference, Bermuda, Januar 10-13, 1998, S. 23-24.

245. Philip J. Hilts, "Clinic Trials of Französisch Abtreibungspille beginnen in der US," New York Times. 28. Oktober 1994, S.. A28.

246. Judith Gaines, "Frauen beschreiben Vor-, Nachteile von RU486," Boston Globe. 8. Mai 1995, p. 1.

247. Andrea Sachs, "Abtreibung Pillen auf dem Prüfstand," ZEIT. 5. Dezember 1994, p. 46. ​​Siehe auch "Bereiten Sie sich jetzt zu beraten Patienten auf RU486," Kontrazeptivum Technologie-Update. April 1995, S.. 52.

249. Sue M. Halpern, "RU-486: die unpregnancy Pille," Frau.. April 1987, p. 56.

250. Margaret Talbot, "Diese Pille wird sich ändern Alles über Abtreibung," Die New York Times Magazine. 11. Juli 1999, S.. 41; Kim Painter, "Früher, einfacher Abtreibungen," USA heute. 4. August 1999, p. D1; Rebekah Saul, "Die politischen Herausforderungen und Bildungschancen Rund Very Early Abtreibung," Der Guttmacher Bericht. Februar 1999 p. 6.

Ungelöste Probleme im Zusammenhang mit RU-486

Invocation der Abschnitt H Bereitstellung der Zulassungsprozess der FDA

Obwohl die FDA wiederholt Erklärungen von RU486 die Sicherheit gemacht hat, hat es nicht weit seine Neueinstufung von publizierten "die Beendigung einer ungewollten Schwangerschaft" als ein "ernster Zustand" gemäß Abschnitt H (2) ermöglicht RU486 eine beschleunigte Zulassung, unterschiedliche Standards der Prüfung, höhere Einschränkungen, und, falls erforderlich, eine beschleunigte Rückzug aus dem Markt für die Sicherheit oder aus anderen Gründen. (3) auf diesen Mangel an Publizität Dank, nur wenige Frauen schätzen das Risiko in Einnahme RU486 beteiligt.

Gefahren im Zusammenhang mit der Methode

Trotz der Erklärung der FDA von RU486 die Sicherheit und Wirksamkeit, die Ergebnisse aus den klinischen Studien deuten auf ernsthafte gesundheitlichen Folgen, wenn die Verwendung von RU486 verbreitet wird.

Die Wirksamkeit Raten mit RU486 viel niedriger waren in der US-Studien, als sie in Europa waren. Wo europäische Studien haben berichtet, "Erfolg" Raten von 95% -96% für Frauen bis zu sieben Wochen schwanger (49 Tage lmpie nach einer letzten Menstruation der Frau), (4) die amerikanische Studie erhalten eine Rate von nur 92% für den gleichen Zeitraum. (5) Wenn gehalten konstant, würde dies bedeuten, dass die chemische Methode um eine von 12 Frauen scheitern würde. "Erfolg" Preise für diese acht oder 9 Wochen schwanger waren signifikant niedriger (83% und 77%, respectively). (6) Obwohl die FDA-Zulassung nur die Verwendung von RU486 bis zu 49 Tage der Schwangerschaft, in der Presse und in Fachzeitschriften erscheinen, bereits zeigen, dass Förderer der Pille Plan es vorbei an der Datum cut-off 49 Tage zu benutzen. (7)

Nebenwirkungen wie Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall schwer genug gewesen Frauen im Krankenhaus zu bringen. (8) Die schwerwiegendste Sorge jedoch blutet, die übermäßige und umfangreich sein können. Frauen, die RU486 in der Regel für mindestens eine Woche oder zwei bluten, mit 9% für 30 Tage Blutungen oder mehr. (9)

Die Menge an Blutverlust signifikant ist, fast das Vierfache des durchschnittlichen Blutverlust aus einem chirurgischen Standard Saugkürettage Abtreibung. (10) zwei Prozent in den sorgfältig kontrollierten klinischen Studien hemorrhaged (11) und zwei Prozent erforderlich "operativer Eingriff" die Blutung zu stoppen. (12) zumindest eine von 100 Frauen in den Studien ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. (13)

Die Schwere dieser so genannten "Nebenwirkungen" sollte nicht minimiert werden. Eine Iowa Frau in den US-Studien teilnahmen, verloren zwischen der Hälfte und zwei Drittel ihres Gesamtblutvolumen und wahrscheinlich gestorben wäre, wenn sie nicht hatte Notoperation (Des Moines Register, 9/21/95) hatte. Der Sponsor der Studie bestanden einfach dies als normal aus, die Presse zu sagen, dass dies "im Rahmen dessen, was passiert ist, bevor [in Frankreich]."(14)

Die Komplikationsrate und Compliance-Probleme sind wahrscheinlich viel schlechter auf dem offenen Markt zu sein, als sie sich in den Grenzen eines sorgfältig kontrolliert und überwacht Studie waren. Als Reaktion auf den Druck der Veranstalter Pille und sympathischen medizinischen Gruppen, (17) die FDA fallen gelassen oder viele der Schutzmaßnahmen geändert, die während der klinischen Studien an Ort und Stelle waren. (18)

Nach zahlreichen Presseberichten wurde unter Berücksichtigung der FDA viel strengere Schutzmaßnahmen nur wenige Monate vor Erteilung einer Genehmigung. Im Juni 2000 wurde FDA balanciert anstelle überwacht Verteilung zu stellen, Anforderungen, die Ärzte RU486 chirurgischen Abtreibung Verschreibungs Erfahrung oder Ausbildung, Training im Gebrauch der Droge, Ausbildung in der Lesung von Ultraschall, Privilegien Krankenhäuser mit Notdiensten innerhalb einer Zulassung Stunde Fahrt von ihrem Büro, und Follow-up-Studien über die Gesundheit von Frauen, die das Medikament (19).

Von diesen Vorschriften, erscheinen diejenigen Mandatierung überwacht Verteilung nur und Follow-up-Studien in ihrer ursprünglichen Form in der formellen Zustimmung September eingeleitet worden, 2000. Die Ärzte müssen jetzt nur ein Papier unterschreiben, die sie gelesen haben und den verschreibenden Anweisungen verstanden, zeigen eine Fähigkeit, eine Schwangerschaft zu datieren und ectopics diagnostizieren, die notwendigen Vorkehrungen für chirurgische Sicherung und Patienten gewährleisten "Zugriff" In den entsprechenden Rettungsdienste. (20)

Unangemessen FDA Druck auf Hersteller von Cytotec

Acting auf seine eigene, RU486 nur in der Lage ist, eine Abtreibung 64% bis 85% der Zeit zu induzieren, eine Wirksamkeitsrate die meisten Forscher betrachten unzureichend. (21) Um eine RU486 Abtreibung zu beenden, verwenden Ärzte ein zweites Medikament, ein Prostaglandin, Uteruskontraktionen zu stimulieren, die die winzige Leiche vertreiben.

In einem 1993 Brief an die Wall Street Journal, sagte Searle direkt, dass es nicht ihr Produkt für die Abtreibung mit RU486 verwendet wollte, eine Position, es nie hat, soweit bekannt ist, öffentlich verändert (23).

Wenn die FDA RU486 genehmigt, jedoch im September 2000, ist es vorgeschrieben speziell die Verwendung von Misoprostol als notwendiger Bestandteil der chemischen Abtreibung Verfahren (24). Searle nie versucht, die Zulassung für diese Verwendung, und das Etikett (Beipackzettel) ist inkonsistent mit diesem Einsatz (25).

Informationen in den Handel und medizinischen Zeitschriften veröffentlicht zeigt, dass die FDA Searle zu erhalten sucht das Etikett zu ändern, um diese Anwendung zu unterstützen. (26) Wenn die FDA erfolgreich ist Searle Druck auf eine solche Änderung zu machen, wird die FDA Searle zwingen, eine zu akzeptieren Verwendung ihres Produkts, das sie finden zu beanstanden und die sie potenziell ernsthafte Haftung aussetzen könnte.

Die Besorgnis über chinesischen Lieferanten

Ein Dolmetscher erklärte dem FDA-Inspektor, der Hualian hatte einfach "kopierten Informationen aus dem Roussel NDA [der ursprünglichen New Drug Application des Französisch Hersteller] in einer Reihe von Abschnitten, anstatt ihre eigenen Methoden aus dem Chinesischen ins Englische zu übersetzen." Der Inspektor sagte auch Hualian zahlreiche Verweise auf die United States Pharmacopeia (USP — die gesetzlich anerkannten Kompendium von Standards für die Drogen in den Vereinigten Staaten) eingeführt hatte in seiner Chemie und Fertigungskontrollen Bericht nach Hualian des Beraters ihnen sagte, die FDA alle Rohstoffe wollten treffen diese Norm, auch wenn die Referenzen sie eingefügt "haben nichts mit der Prüfung zu tun, die sie durchführen." Die FDA-Inspektor gab nach vier Tagen für Übersetzungen warten, die richtig Hualian der Testverfahren berücksichtigt. (30)

Auch wenn die FDA-Inspektoren in gutem Glauben zu handeln versucht, gibt es ernste Fragen über die Integrität der Fertigungs- und Prüfprozesse in der Hualian Fabrik. Die Fabrik wurde in der Vergangenheit in die USA verschifft als Quelle für verdorbene Medikamente identifiziert und einige Frage bleibt über Hualian Bereitschaft Mängel oder mögliche Probleme offen zu legen.

Noch unklar ist, ob die chinesische Formel für RU486 die gleiche getestet wird, und wenn nicht in den USA (32) genehmigt, Daten aus den US-Studien von RU486 kein verlässlicher Indikator für die Sicherheit und Wirksamkeit des chinesischen Produkt anbieten.

Notizen

2. Department of Health and Human Services, Food and Drug Administration, Center for Drug Evaluation und Forschung, Memorandum, Genehmigung von Mifepristone, 28. September 2000, S.. 6.

3. Department of Health and Human Services, Food and Drug Administration, Final Rule, 21 CFR, Teile 314 und 601, "New Drug, Antibiotikum, und Biologic Produktverordnung; Die beschleunigte Zulassung," Federal Register, 57 FR 58942, 11. Dezember 1992.

4. Department of Health and Human Services, Food and Drug Administration, Center for Drug Evaluation und Forschung, Memorandum, Genehmigung von Mifepristone, 28. September 2000, S.. 1.

5. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, Ann Robins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine, Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247, bei pp.1242-1243.

6. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, Ann Robins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine, Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247, auf den Seiten. 1242-1243.

7. Sarah Lueck, "Gruppen bieten Abtreibung-Drug-Variationen," Wall Street Journal, 30. Oktober 2000, S.. B2.

8. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, Ann Robins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine, Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247, bei p.1244.

9. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, Ann Robins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine, Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247, S.. 1243.

10. Ob.Gyn. News (1989), No. 24, p. 1.

11. Aussage von C. Wayne Bardin, Population Council, Transcript of FDA Reproductive Health Drugs Advisory Committee Meeting, "New Drug Application für die Verwendung von Mifepriston für Unterbrechung der frühen Schwangerschaft," 19. Juli 1996, S.. 65. FDA zugelassenen Kennzeichnung für Mifeprex listet tatsächlich einen Wert von 5% für Uterusblutungen in Tabelle 3, "Art der unerwünschten Ereignisse nach der Verabreichung von Mifepriston und Misoprostol in den USA und Französisch Trials."

12. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, Ann Robins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine, Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247, S.. 1243.

13. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, Ann Robins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine, Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247.

14. Tom Carney, "»Abtreibungspille» Test für einen Patienten schief geht," Des Moines Register, 21. September 1995, S.. 1m. Siehe auch Dr. Mark Louviere, "Gruppe liegt, wenn sie sagte: «Abtreibungspille» Test ohne Komplikationen zur Folge," Waterloo Courier, 24. September 1995, S.. F3 und Zeugnis von Dr. Mark Louviere, Transcript of FDA Reproductive Health Drugs Advisory Committee Meeting, "New Drug Application für die Verwendung von Mifepriston für Unterbrechung der frühen Schwangerschaft," 19. Juli 1996, S.. 223ff.

15. Siehe Anmerkungen von Drs. Cassandra Henderson und Vivian Lewis, Mitglieder der FDA Reproductive Health Drugs Advisory Committee, Transcript of 19, Juli 1996 Sitzung, S.. 266ff, 278ff, 295ff.

16. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, Ann Robins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine, Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247 bei pp.1242 und 1246.

17. American College of Frauenärzte, American Medical Association, Brief an Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, 24. Juli 2000.

18. Nancy Gibbs, "Die Abtreibungspille," TIME, 9. Oktober 2000, Seiten. 41-49, auf 43.

19. Rita Rubin, "Abtreibung-Pille Geldgebern befürchten einen Mangel an Zugang," USA Today, 7. Juni 2000; Sheryl Homosexuell Stolberg, "F.D.A. Fügt Hürden bei der Zulassung von Abtreibungspille," New York Times, 8. Juni 2000; Sarah Lueck, "FDA Einschränkungen Deter Ärzte können die Abtreibungspille Von Vorschreiben," Wall Street Journal, 8. Juni 2000; Marc Kauffman, "Abtreibung Drug Vorschlag kritisiert," Washington Post, 7. Juni 2000, S.. A1; Lauran Neergard, "Abtreibungspille Mai haben Beschränkungen," Los Angeles Times, 7. Juni 2000.

20. Department of Health and Human Services, Food and Drug Administration, Center for Drug Evaluation und Forschung, Memorandum, Genehmigung von Mifepristone, 28. September 2000, S.. 4-7.

22. Michael A. Friedman, M. D. "Hersteller Warnung vor Unapproved Verwendungen von Misoprostol," New England Journal of Medicine, Vol. 344, No. 1 (4. Januar 2001), p. 61.

23. Charles L. Fry, Brief an den Herausgeber, "Searle gegen die Verwendung seines Medikaments in Abtreibung," Wall Street Journal, 19. März 1993, S.. A11.

24. FDA genehmigte Etikett Mifeprex, 28. September 2000. Erhältlich bei www.fda.gov/cder/drug/infopage/mifepristone.

25. "Cytotec,"Physicians ‘Desk Reference (Montvale, NJ: Medical Economics, 1996), S. 2424-2426..

26. "Searle / FDA Cytotec Labeling Die Verhandlungen Ahead Of Mifeprex Einführung," F-D-C Reports "Das Pink Sheet," 9. Oktober 2000, p. 11.

27. Aaron Zitner, "RU-486 Firm Verunreinigungen Gebunden," Los Angeles Times, 20. Oktober 2000.

28. Letters from Rep. Tom Bliley, Stuhl, US-Repräsentantenhaus Commerce Commitee, Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, 18. Oktober 2000 und 1. November 2000.

29. Brief von Rep. Tom Bliley, Stuhl, US-Repräsentantenhaus Commerce Commitee, Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, den 18. Oktober, 2000, S. 4.

30. Brief von Rep. Tom Bliley, Stuhl, US-Repräsentantenhaus Commerce Commitee, Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, 18. Oktober 2000, S.. 4.

31. Schreiben von Rep. Tom Bliley, Stuhl, US-Repräsentantenhaus Commerce Committee, Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, 18. Oktober 2000, S.. 5.

Zulassung und des Verweilens Probleme

Was ist der aktuelle Stand von RU486?

Die US-Food and Drug Administration erteilt die endgültige Marktzulassung zu RU486 am 28. September 2000 (1) Es ist inzwischen von Ärzten, die die FDA-Anforderungen zu erfüllen und die Pillen von Danco Laboratories bestellen, der US-Distributor des Präparates. (2)

Was sind die Bedingungen, unter denen es vorgeschrieben werden?

Die FDA hat den Auftrag, dass das Medikament für Frauen, die nicht zur Verfügung gestellt werden, um mehr als 49 Tage schwanger (7 Wochen von ihrer letzten Regelblutung). Frauen, die das Medikament muss ein Formular unterzeichnen an, dass sie von den Risiken, die mit der RU486 / PG-Kombination für sie im Zusammenhang bewusst sind und ihr Baby und viel versprechend für weitere Besuche am Tag zurück 3 (das Prostaglandin zu nehmen) und über Tag 14 (um zu bestimmen, ob die Abtreibung stattgefunden hat). (3)

Ärzte verschreiben RU486 sind erforderlich, um Datum Schwangerschaften zu können und ectopics diagnostizieren. Sie müssen auch in der Lage sein, die FDA sagt, zur Verfügung zu stellen "operativer Eingriff" in Situationen, in denen es unvollständig Abtreibungen oder schweren Blutungen oder an deren Stelle Vorkehrungen für Patienten, die solche Dienstleistungen von anderen Ärzten zu erhalten, die diese Art von chirurgischen Eingriffen durchführen können. Des Weiteren muss der verschreibende Arzt "Patienten den Zugang zu medizinischen Einrichtungen gewährleisten ausgestattet Bluttransfusion und Reanimation zur Verfügung zu stellen, falls erforderlich."(4)

Ärzte müssen auch ein Formular unterschreiben, an, dass sie gelesen und verstanden haben die "Verschreibungsinformationen," eine detaillierte Beschreibung der klinischen Pharmakologie der RU486, die Indikationen und Kontraindikationen des Arzneimittels sowie die entsprechenden Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen. Geschlossen auf dieser Form ist das vorgeschriebene Protokoll und Versagen und Komplikationsraten von Französisch und US-klinischen Studien des Medikaments. (5)

Das "Verschreiber Vereinbarung" weitere Mandate, dass jede stationäre Behandlung, Transfusions oder "andere schwerwiegende Ereignis" wird an den Lieferanten zu Danco Laboratories, gemeldet werden. (6)

Was den Vorschriften geschah die FDA wurde im Juni 2000 unter Berücksichtigung zurück?

Unter dem Druck von Pro-Abtreibungsgruppen (7) und viele ihrer sympathischen Verbündeten in der medizinischen Einrichtung, (8) die FDA modifiziert oder beiseite viele der Patienten Schutz nach es nur wenige Monate vor der Zulassung in Betracht gezogen hatte. (9)

Während es an Ort und Stelle Maßnahmen Mandatierung strenge Verteilung und Überwachung von Pillen gehalten und weiterhin für einige zu nennen beschränkt Studien folgen, (10) andere Regelungen wurden zurückgefahren oder ganz beseitigt.

Statt eine spezielle Ausbildung im Gebrauch der Droge, Ärzte müssen jetzt nur bestätigen, dass sie haben "gelesen und verstanden die Verschreibungsinformationen" auf RU486. Während noch bis heute Schwangerschaften gefragt zu werden und Eileiterschwangerschaften diagnostizieren, Verordner sind nicht mehr erforderlich Ultraschalls zu führen oder lesen ihre Diagnosen zu bestätigen. (11)

Während die ursprünglichen Vorschriften begrenzt Verschreibung des Medikaments an Ärzte haben würde, der die chirurgische Ausbildung musste unvollständig Abtreibungen oder schwere Komplikationen behandeln manchmal mit dem Medikament verbunden sind, erfordern die gegenwärtigen Maßnahmen nur, dass ein Arzt mit der solche Fähigkeiten machen Vereinbarungen mit einem anderen Arzt nicht mit geeignete chirurgische Ausbildung. (12)

Obwohl die FDA die Prostaglandin am 3. Tag zu nehmen beschlossen, gegen den zweiten Besuch beim Arzt fallen, hat es die Forderung fallen, an Ort und Stelle während der amerikanischen Studien des Medikaments, dass Frauen vier Stunden lang in der Klinik bleiben, nachdem diese Droge zu nehmen. ( 14)

Wer profitiert von der Verabschiedung der FDA von weniger Einschränkungen auf RU486?

Während keine der Modifikationen für Frauen nicht sicherer Dinge erscheinen zu lassen oder ihre Babys, haben diese weniger strenge Regeln Dinge leichter auf die Ärzte und leichter auf ihren Geldbeutel zu machen.

Die Entscheidung der FDA Ärzte zu ermöglichen, eher zu beziehen als Behandlung von Patienten, bei denen das Verfahren versagt oder verursacht Probleme macht die Sache nicht leichter machen auf die Frau, die herausfinden müssen, wie man noch eine andere Adresse zu bekommen, aber der Arzt erlaubt Komplikationen zu machen oder spät in der Nacht Ausflüge in die Notaufnahme jemand anderes Problem.

Hat sich die Abtreibungsindustrie immer mit so niedrigen Sicherheitsstandards erfüllt worden?

Trotz ihrer aktuellen Billigung der Looser FDA regulatorischen Standards auf RU486 (17), der National Abortion Federation hat, erst im Jahr 1998 behauptet, "alle Mitarbeiter Abtreibungen durchführen, müssen Ausbildung in der Durchführung von Schwangerschaftsabbrüchen und bei der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Komplikationen erhalten."(18) Aktuelle FDA-Vorschriften erfordern keine spezielle Ausbildung bei der Durchführung von RU486 / PG Abtreibungen oder bei der Verhinderung, Erkennung oder die Verwaltung von Komplikationen, die aus dem Verfahren ergeben können. (19)

Was ist die mögliche Auswirkung dieser lockerer Beschränkungen für die Gesundheit von Frauen RU486 / PG zu nehmen?

Die RU486 / PG Verfahren abfällt signifikant in der Wirksamkeit nach der 7. Woche der Schwangerschaft (23) und ist nicht ein wirksames Mittel gegen Extrauteringraviditäten. (24) Mit Ultraschall, der vorderste Diagnose-Tool für die Datierung und Schwangerschaft Ortung, nicht mehr erforderlich, Fehler bei der Datierung und Diagnosen sind wahrscheinlicher. (25) im Falle eines verpassten Datum, ein Fehler Ausfall der chemischen Methode und der verbesserten Möglichkeit der chirurgischen Intervention bedeuten könnte. (26) im Falle eines verpassten Eileiterschwangerschaft, ein Fehler könnte bedeuten, einen gerissenen Eileiter und Tragödie für die Mutter als auch Kind (die sich für eine Abtreibung verwechselt werden könnte). (27)

Das Fehlen eines chirurgischen Ausbildung Anforderung bedeutet, dass eine Frau, für die das Verfahren versagt oder eine, die schwere Komplikationen Gesichter können auf die Hilfe eines Fremden, dessen Name und Nummer liegt auf einem zerknitterten Stück Papier auf dem Boden ihrer Handtasche zu verlassen haben. Die Entfernung der 4 Stunden Wartezeit bei ihrem zweiten Besuch bedeutet, dass sie die am meisten schmerzhaft und gefährlich Teil ihrer Abtreibung ganz allein, genau kann konfrontiert werden, wenn sie die größte Hilfe, Unterstützung und medizinische Versorgung benötigen könnte. (28)

Obwohl die FDA verlangt nach wie vor, dass ein Arzt versichern "Zugriff" angemessene medizinische Versorgung, dass die FDA die Aufgabe der Bereitstellung Arzt Praxis innerhalb einer Stunde von einem Krankenhaus, in dem er oder sie die Zulassung Privilegien hat bedeutet, dass selbst dann, wenn der Patient einen ausreichend ausgestatteten Krankenhaus in der Zeit, so kann ihr Arzt nicht zu bekommen ist in der Lage sein, dort zu ihr oder zu behandeln, sie zu bekommen. Wenn ein ER-Mitarbeiter mit chemischen Abtreibungen nicht vertraut ist und erkennt nicht die Gefahr, eine Frau in sein mag, könnte sie zu Tode bluten. (29)

War dies eine normale Genehmigung? Was ist ein "Abschnitt H?" die Genehmigung?

Die FDA genehmigte RU486 unter einer Sondervorschrift des Bundes Code arzneimittelrechtlichen Zulassungen bezeichnet als Regierungs "Abschnitt H."(30)

Obwohl die FDA wiederholt Erklärungen von RU486 die Sicherheit gemacht, seine Umgliederung "die Beendigung einer ungewollten Schwangerschaft" unter Abschnitt H als "ernster Zustand"(33), so dass eine beschleunigte Zulassung, unterschiedliche Standards des Testens, höhere Einschränkungen, und, falls erforderlich, Beschleunigter vom Markt genommen aus Sicherheits- oder anderen Gründen (34) nicht so viel Aufmerksamkeit erhalten.

Gab es etwas über den Zeitpunkt der Genehmigung verdächtig?

Endgültige Genehmigung der Regierung für RU486 kam nur einen Monat vor dem hart umkämpften 2000 US-Präsidentschaftswahl, und kurz vor dem Ende von Präsident Clintons letzter Amtszeit (35).

Bill Clinton initiiert den Prozess, wenn am 22. Januar 1993, nur drei Tage in seiner ersten Amtszeit, er eine Executive Order der FDA und der Department of Health and Human Services unterzeichnet leiten Maßnahmen zu ergreifen, die Prüfung, die Lizenzierung und Fertigung zu fördern des Medikaments in den USA (36)

Obwohl Studiendaten Kompilation US noch unvollständig war, akzeptierte die FDA eine Zulassungsantrag für das Medikament und brachte es im Jahr 1996 zu einer Anhörung, war das Jahr Clinton für eine zweite Amtszeit läuft. (37) Auch wenn es nicht für eine endgültige Genehmigung erteilen haben die Zeit, wegen dann ungelöst Kennzeichnung und Marketing-Fragen, Clintons FDA hat erklärt RU486 "approvable" im September 1996, in den letzten Monaten des Jahres 1996 Präsidentschafts-Kampagne Wettbewerb (38).

Werden die geltenden Vorschriften die Sicherheit von Frauen schützen?

Haben die verordnenden Ärzte planen FDA genehmigten Verfahren zu folgen?

Vertreter von Planned Parenthood und der National Abortion Federation sagte dem Wall Street Journal, dass einige abortionists in ihren Organisationen würden mit verschiedenen Dosierungen und Verschreibung zu späteren Schwangerschaft Daten als die in der FDA genehmigten Protokoll festgelegt. (39)

Wir hoffen, dass sie die Behandlung früh genug Tod oder bleibende Schäden zu vermeiden. Wenn sie jedoch getötet oder verletzt werden, ist es unklar, wer, wenn jemand wird kompensieren sie oder ihre Familien für Verluste.

Der Hersteller von RU486 ist ein staatliches Pharmaunternehmen im kommunistischen China, (42) und jede Menge politische und kulturelle Schwierigkeiten oben auf die Herausforderungen, die normalerweise in verklagt, ein ausländisches Unternehmen beteiligt sein würde. (43)

Einzelne Ärzte die FDA und Hersteller vorgeschriebenen Dokument unterzeichnen sagen, sie haben "gelesen und verstanden" die Verschreibungsinformationen (48) mehr Schwierigkeiten haben, Verantwortung zu vermeiden, da ihre Entscheidung, die Pillen zu einem bestimmten Patienten zu verschreiben, vermutlich mit Kenntnis kommt sowohl den medizinischen Zustand des Patienten und die Risiken und Zusammenhang mit der Droge Gegen.

Welche Art von Problemen ist das Sein in China hergestellt Droge schaffen?

Die Mitglieder der US-Regierung zum Ausdruck gebracht haben besondere Bedenken hinsichtlich der Arzneimittelherstellung in den Fernen Osten und die Fähigkeit der FDA diese Hersteller zu überwachen. (50) Die politische, kulturelle und geografische Entfernung Probleme bereitet, nicht nur für die Inspektoren die Integrität der Fertigungsüberwachung, Lagerung und Versand Praktiken, aber für die Informationen für Anzüge oder Entschädigung für Verletzungen zu suchen. (51)

Welche Art von Rekord hat der chinesische Hersteller, wenn es um die Sicherheit und Reinheit der Exporte kommt?

Hat die FDA, jede Art von Unregelmäßigkeiten zu finden, wenn die chinesische Produktionsanlage für die Herstellung von RU486 Inspektion?

Ein Dolmetscher erklärte dem FDA-Inspektor, der Hualian hatte einfach "kopierten Informationen aus dem Roussel NDA [der ursprünglichen New Drug Application des Französisch Hersteller] in einer Reihe von Abschnitten, anstatt ihre eigenen Methoden aus dem Chinesischen ins Englische zu übersetzen."

Der Inspektor sagte auch Hualian zahlreiche Verweise auf die United States Pharmacopeia (USP — die gesetzlich anerkannten Kompendium von Standards für die Drogen in den Vereinigten Staaten) eingeführt hatte in seiner Chemie und Fertigungskontrollen Bericht nach Hualian des Beraters ihnen sagte, die FDA alle Rohstoffe wollten treffen diese Norm, auch wenn die Referenzen sie eingefügt "haben nichts mit der Prüfung zu tun, die sie durchführen." Die FDA-Inspektor gab nach vier Tagen für Übersetzungen warten, die richtig Hualian der Testverfahren berücksichtigt. (55)

Welche Art von Vertrauen ist die Aufzeichnung der chinesischen Herstellerfirma begeistern?

Nicht viel. Auch wenn die FDA-Inspektoren in der Liebe und gutem Glauben, ernste Fragen bleiben über die Integrität der Fertigungs- und Prüfprozesse in der Hualian Fabrik zu handeln versucht. Die Fabrik wurde in der Vergangenheit in die USA verschifft als Quelle für verdorbene Medikamente identifiziert und einige Frage bleibt über Hualian die Bereitschaft zur Offenlegung Mängel oder mögliche Probleme, vor allem einige ihrer jüngsten Maßnahmen in Bezug auf diese Droge gegeben (siehe oben).

Ist die Pille die gleiche wie die in Frankreich hergestellt in China hergestellt?

Es ist nicht klar, ob die chinesische Formel für RU486 die gleiche wie die in den USA (57) geprüft und zugelassen Wenn nicht, Daten aus den Studien in den USA von RU486, die die Französisch-made Pille verwendet wird, (58) bieten keine zuverlässiger Leitfaden für die Sicherheit und Wirksamkeit des chinesischen Produkts.

Werden amerikanische Frauen mit dem Medikament erzählt von Problemen sein?

Es gibt Grund zu besorgt sein, wie bevorstehende zum Veranstalter der Abtreibungspille über Probleme mit dem Medikament sein wird.

In der US-Studien mit dem Medikamenten, Testen denen die RU486 / PG-Methode in Des Moines, sagte Iowa die Presse es keine Komplikationen unter den Teilnehmern waren, obwohl mindestens eine Frau, die ein Teil dieser Studie waren zwischen der Hälfte verloren und zwei -thirds ihres Blutvolumen und wäre fast gestorben. (60)

Der Mann, der jetzt als Ärztlicher Direktor für Danco arbeitet, ist der gleiche Mann eine September 12,1994 Chicago Tribune Bericht bezeichnet als "ein selbst beschrieben Einzelgänger und langjähriger Abtreibung Rechtsaktivistin" er hatte eine Run-in mit der FDA über eine frühere chemische Abtreibung Verfahren. Nach Angaben der Tribune, "im Gegensatz zu anerkannten medizinischen Praxis. ohne die Erlaubnis von der Food and Drug Administration oder Sponsoring von einer Forschungseinrichtung," Manhattan Dr. Richard Hausknecht begann Methotrexat mit, eine starke Anti-Krebs-Medikament, in diesem Jahr Frauen chemisch abbrechen, der seine Werbung beantwortet und bezahlt einen Teil seiner zu sein "Studie."

Die Tribune sagte dann, dass "andere Ärzte finden, was er unethisch und potenziell gefährlich, und Bundes-Regulierungsbehörden tut, die sich in diesem Experiment letzte Woche gelernt haben ihn gewarnt, dass er gegen das Gesetz verstoßen haben könnte." Ein Kerl Abtreibung Forscher ausdrücklich gesagt, das Papier, das er überlegte, was Hausknecht tat "geradezu unethisch." Auch ein Vertreter des Population Council, die Non-Profit, die später Danco geschaffen, das Unternehmen arbeitet Hausknecht jetzt, dann seine Arbeit genannt "extrem riskant" und sagte der Tribune "Ich hoffe, dass seine Verfehlung Versicherung einbezahlt."

Auch der zugab, seine "Forschung" war "ein wenig unerforschten," die Tribune sagt Hausknecht zunächst jede Aufsicht über seine Arbeit widerstanden, sagen "D n es, ich werde nicht warten!" Die FDA sagte ihm endgültig einzustellen, was er tat, wenn er die Unterstützung von einigen medizinischen Einrichtung bekam und legte seine Daten und Verfahren bei der FDA für die Überprüfung. Erst dann, nachdem sie bereits mit ausgeführt sein "Experiment" auf 126 Frauen, wird das Papier zeigen Hausknecht mit der FDA-Wünsche zu erfüllen entschieden (61).

Ein Sprecher der National Abortion Federation behauptet, im Februar 2001, dass "Hunderte" von Frauen Mifepriston (RU486) seit Verteilung begann im November 2000 hatte verwendet "ohne ernsthafte Komplikationen."(62) In Anbetracht der beteiligten Akteure und ihre Geschichte ist es nicht klar, wie zuverlässig diese Zusagen sind.

Was ist der Status des Prostaglandin in Verbindung mit RU486?

Die FDA verlangt, dass das Prostaglandin Misoprostol sollte in der zweiten Stufe der von der RU486 / PG chemischen Abtreibung verwendet werden, (63), obwohl diese Verwendung im Widerspruch Anweisungen auf Misoprostol FDA sanktioniert Label.

In einem 1993 Brief an die Wall Street Journal, sagte Searle direkt, dass es nicht ihr Produkt für die Abtreibung mit RU486 verwendet wollte, eine Position, es nie hat, soweit bekannt ist, öffentlich verändert (65).

Wenn die FDA RU486 genehmigt, jedoch im September 2000, ist es vorgeschrieben speziell die Verwendung von Misoprostol als notwendiger Bestandteil der chemischen Abtreibung Verfahren (66). Searle nie versucht, die Zulassung für diese Verwendung, und das Etikett (Beipackzettel) ist inkonsistent mit dieser Anwendung.

Informationen in den Handel und medizinischen Zeitschriften veröffentlicht zeigt, dass die FDA Searle zu erhalten sucht das Etikett zu ändern, um diese Anwendung zu unterstützen. (67) Wenn die FDA erfolgreich ist Searle Druck auf eine solche Änderung zu machen, wird die FDA Searle zwingen, eine zu akzeptieren Verwendung ihres Produkts, wenn anstößig findet und die sie potenziell ernsthafte Haftung aussetzen könnte.

Wie wurde das Medikament erhalten?

Mindestens dreißig der wichtigsten Hochschulen des Landes und Universitäten, darunter Princeton, Boston University, der University of Michigan, der University of North Carolina (Chapel Hill), der University of Oklahoma, (68) Florida State University und der UCLA, haben sie angegeben wird nicht die Droge, um ihren Schülern anbieten. (69) der Yale University die einzige große Universität ist, die öffentlich Pläne angedeutet hat RU486 auf dem Campus zu machen. (70)

Selbst unter den erfahrenen abortionists hat Begeisterung nicht universal gewesen. Trotz jahrelanger Lobbyarbeit und einer aktuellen "massiven Bildungsprogramm," nur zwei Drittel der National Abortion Federation des 360 "Mitgliedseinrichtungen" anzeigt, wurden im September 2000 an den Bund, dass sie das Medikament anbieten würden (74). Einige von denen RU486 glauben immer noch besser chirurgischen Abtreibungen sind, weil sie schneller zu bieten Planung, weniger schmerzhaft sind, und weniger Arztbesuche einbeziehen und ihre erzählen Patienten so. (75)

Der Preis eines RU486 / PG Abtreibung, mit Danco $ 270 für eine Einzeldosis der RU486 Pillen Laden ist auch ein Problem mit Abtreibungskliniken. (76) Die chemische Option wird noch teurer, wenn die zusätzlichen Kosten von drei Arztbesuche, Labor Arbeit und Beratung wird in [nichts der Kosten von einem, vielleicht zwei Ultraschalls zu sagen] faktorisiert, die Klinik zwingt die RU486 / PG-Methode an einem Verlust zu bieten oder einen Rate wesentlich höher ist als die eines entsprechenden chirurgischen Verfahrens zu berechnen. (77)

NOTIZEN

1. FDA "Genehmigungsschreiben Mifeprex ™ (Mifepriston) Tabletten," 28. September 2000, bei www.fda.gov/cder/drug/infopage/mifepristone zur Verfügung. FDA Freigabe, "FDA genehmigt Mifepriston für die Beendigung der frühen Schwangerschaft," 28. September 2000, bei www.fda.gov/bbs/topics/NEWS/NEW00737.html zur Verfügung.

6. Danco Laboratories, "Verschreibungsinformationen" Mifeprex Frühe Option Pille Paket, erhältlich von Danco Laboratories, P. O. Box 4816, New York, NY 10185, oder von FDA Website atwww.fda.gov/cder/drug/infopage/mifepristone (bestehend aus "Mifepristone Etikett," "Medication Guide," und "Patientenvereinbarung").

7. Jean Marbella, "FDA Brennstoffe Abtreibungspille Debatte," Baltimore Sun. 12. Juni 2000.

8. Schreiben von American College of Frauenärzte und American Medical Association zu Jane Henney, FDA-Kommissar, 24. Juli 2000.

9. Nancy Gibbs, "Die Abtreibungspille," ZEIT. 9. Oktober 2000, p. 43.

10. FDA, "Mifepristone Approval Letter," 28. September 2000, abrufbar unter www.fda.gov/cder/foi/appletter/200/20687appltr.htm und FDA, "Büro-Memo Population Council," 28. September 2000, atwww.fda.gov/cder/drug/infopage/mifepristone.

15. Carole Joffe, "Medical Abtreibung und das Potenzial für neue Abtreibung Anbieter: A Cautionary Tale," Journal of the American Medical Frauenvereinigung. Vol. 55, No. 3 (Supplement 2000), pp. 151-154. Siehe auch Sherry Kay Stolberg, "FDA Fügt Hürden bei der Zulassung von Abtreibungspille," New York Times. 8. Juni 2000.

16. Carole Joffe, "Die Reaktionen auf medizinische Abtreibung unter den Anbietern von chirurgischen Abtreibung: An Early Snapshot," Familienplanung Perspektiven. Vo. 31, No. 1 (Januar-Februar 2000), S.. 35-38.

18. Maureen Paul, et al. "Anhang: National Abortion Federation 1998 Klinische Politik," erneut veröffentlicht in Ein Kliniker Leitfaden für medizinische und chirurgische Abtreibung (New York: Churchill Livingstone, 1999), p. 256.

21. Carole Joffe, "Die Reaktionen auf medizinische Abtreibung unter den Anbietern von chirurgischen Abtreibung: An Early Snapshot," Familienplanung Perspektiven. Vo. 31, No. 1 (Januar-Februar 2000), S.. 35-38.

22. Thomas H. Maugh II, "Abtreibung Droge ist sicher, US-Studie fest," Los Angleles Zeiten. 30. April 1998, S.. A4.

23. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, und Ann Robbins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine. Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247.

24. Mifeprex Etikett, erhältlich bei www.fda.gov/cder/foi/label/2000/20687lbl.pdf Siehe auch O.M Avrech, et al. "Mifepriston (RU486) allein oder in Kombination mit einem Prostaglandin-Analogon für die Beendigung der frühen Schwangerschaft: einer Bewertung,"Fruchtbarkeit & Sterilität. Vol 56 (1991), S.. 385-293.

25. Maureen Paul, et al. Ein Kliniker Leitfaden für medizinische und chirurgische Abtreibung (New York: Churchill Livingstone, 1999)., Seiten 41, 50.

26. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, und Ann Robbins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine. Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247.

27. F. Gary Cunningham, et al. "Kapitel 32: Eileiterschwangerschaft," Williams Obstetrics. 19. Aufl. (Norwalk, CT: Appleton & Lange, 1993), S.. 691-719, insbesondere S.. 696, 705 ..

28. FDA "Mifepristone Hearing" Transcript of Reproductive Health Drugs Advisory Committee Meeting, 19. Juli 1996, S.. 48-49, bei www.fda.gov/ohrms/dockets/ac/96/transcpt zur Verfügung. C. Wayne Bardin, der Arzt, der das neue Medikament Anwendung für die Population Council beaufsichtigte, sagte der FDA Advisory Panel, dass 65% aller "Nebenwirkungen" dass waren, wurden während der 4-5 Stunden beobachtet berichteten die Frauen in der Klinik verbracht, nachdem die Misoprostol nehmen.

29. Der Fall von Dr. Mark Louviere, berichtet in der 24. September 1995 Ausgabe der Waterloo Courier (P. F3) ist instruktiv. Louviere des Patienten hatte das Glück, dass er sie Gefahr erkannt und eilte ihr zu einer Notoperation.

30. 21 CFR 314,500-314,560

31. Christine Gorman, "Lassen Sie uns nicht zu hastig," ZEIT. 19. September 1994 (Band 144, Nr. 12); bei www.time.com/time/magazine/archive/1994/940919/940919.medicine.html zur Verfügung.

32. Department of Health and Human Services, Food and Drug Administration, Final Rule, 21 CFR, Teil 314 und 601, "New Drug, Antibiotikum, und Biologic Produktverordnung; Die beschleunigte Zulassung," Federal Register. 57 FR 58942, 11. Dezember 1992.

34. Department of Health and Human Services, Food and Drug Administration, Final Rule, 21 CFR, Teile 314 und 601, "New Drug, Antibiotikum, und Biologic Produktverordnung; Die beschleunigte Zulassung," Federal Register. 57 FR 58942, 11. Dezember 1992.

36. 36. William J. Clinton, "Memorandum für den Secretary of Health and Human Services; Betrifft: Einfuhr von RU-486," 22. Januar 1993.

37. Transcript of FDA Advisory Panel, "Mifepristone für. " 19. Juli 1996, S..

39. Sarah Lueck, "Gruppen bieten Abtreibung-Drug-Variationen," Wallstreet Journal. 30. Oktober 2000 p. B2.

40. Irving M. Spitz, C. Wayne Bardin, Lauri Benton, und Ann Robbins, "Frühe Schwangerschaft Kündigung mit Mifepriston und Misoprostol in den Vereinigten Staaten," New England Journal of Medicine. Vol. 338, No. 18 (30. April 1998), S.. 1241-1247.

42. Philip P. Pan, "Chinese RU-486 für US-zu machen," Washington Post. 12. Oktober 2000, S.. A1.

43. Rep. Chris Smith (R-NJ) wirft ein ähnliches Anliegen in AP-Reporter Paul Recer der Draht Geschichte "Abtreibungspille," 13. Oktober 2000.

44. Rachel Zimmerman, "Warten auf grünes Licht, Abtreibungspille Venture hält den Schatten," Wallstreet Journal. 5. September 2000.

45. Rachel Zimmerman, "Warten auf grünes Licht, Abtreibung-Pille Venture hält den Schatten," Wallstreet Journal. 5. September 2000. Zimmerman zitiert interne Dokumente sagen, dass Danco für 29% aller Abtreibungen in den USA nach 4 Jahren verwendet werden erwartet. Mit einem jährlichen Abtreibungen jetzt etwa 1,3 Millionen pro Jahr läuft (nach dem Alan Guttmacher Institute, in der zitierte New York Times. 12/30/00), selbst diese optimistische Prognose würde nur etwa 385.000 Umsatz pro Jahr, eine relativ geringe Nachfrage in den großen US-Pharmamarkt darstellen. Siehe AP, "Novartis Tops Merck in globalen Drogen Vertrieb," Bergen Record. 24. März 1999.

46. ​​Michael Cullen, Ärztlicher Direktor, US-Searle, "Wichtige Drug Warnung bezüglich Unapproved Verwendung von Intravaginalsonde oder Oral Misoprostol bei Schwangeren für Induction of Labor oder Abtreibung," Brief an die Gesundheits-Praktiker, 23. August 2000. In einem früheren Brief, Searle Vizepräsident Charles L. Fry, ausdrücklich gesagt, dass Searle nicht ihr Produkt in Verbindung mit RU486 für Abtreibung verwendet werden soll ("Searle gegen die Verwendung seines Medikaments in Abtreibung" Leserbrief, Wallstreet Journal. 19. März 1993, S.. A11).

47. Melissa Glim, "Pharmacia Aktionen könnten RU486 Verfügbarkeit Stall," Physician Weekly. Vol. XVII, No. 43 (13. November 2000). Erhältlich online unter www.physweekly.com/archive/00/11_13_00/itn2.html.

49. Philip P. Pan, "Chinese RU-486 für US-zu machen," Washington Post. 12. Oktober 2000, S.. A1.

50. Brief von Rep. Tom Bliley (R-VA), Vorsitzender des US-Haus Commerce Committee, Jane Henney, M. D. FDA-Kommissar, 25. September 2000.

51. Rep. Chris Smith (R-NJ) hebt diese Art von Sorge in AP-Reporter Paul Recer der Draht Geschichte, "Abtreibungspille," AP Financial, 13. Oktober 2000.

52. Aaron Zitner, "RU-486 Firm Verunreinigungen Gebunden," Los Angeles Times. 20. Oktober 2000.

53. Letters from Rep. Tom Bliley, Stuhl, US-Repräsentantenhaus Commerce Commitee, Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, 18. Oktober 2000 und 1. November 2000.

54. Brief von Rep. Tom Bliley, Stuhl, US-Repräsentantenhaus Commerce Commitee, Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, den 18. Oktober, 2000, S. 4.

55. Brief von Rep. Tom Bliley, Stuhl, US-Repräsentantenhaus Commerce Commitee, Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, 18. Oktober 2000, S.. 4.

56. Brief von Rep. Tom Bliley, Stuhl, US-Repräsentantenhaus Commerce Committee, Jane Henney, M. D. Kommissar, Food and Drug Administration, 18. Oktober 2000, S.. 5.

58. Lawrence Lader, Privatsache (New York: Prometheus Books, 1995), p. 227.

60. Associated Press, "Iowa «Abtreibungspille» Test als Erfolg angesehen," Des Moines Register. 2. September 1995. Dr. Mark Louviere, "Gruppe gelogen, als sie sagte: «Abtreibungspille» Test ohne Komplikationen zur Folge," Waterloo Courier. 24. September 1995, S.. F3. Tom Carney, "»Abtreibungspille» Test für einen Patienten schief geht," Des Moines Register. 21. September 1995, p. 1m.

61. Carol Jouzaitis, "Arzt Abtreibung Droge Technik zieht Feuer," Chicago Tribune. 12. September 1994, Abschnitt. 1, S. 1, 14.

62. Erklärung von Vicki Saporta, Executive Director, National Abortion Federation, 6. Februar 2001.

64. Michael A. Friedman, M.D. "Hersteller Warnung vor Unapproved Verwendungen von Misoprostol," New England Journal of Medicine. Vol. 344, No. 1 (4. Januar 2001), p. 61.

65. Charles L. Fry, Brief an den Herausgeber, "Searle gegen die Verwendung seines Medikaments in Abtreibung," Wallstreet Journal. 19. März 1993, S.. A11.

67. "Searle / FDA Cytotec Labeling Die Verhandlungen Ahead Of Mifeprex Einführung," F-D-C Reports "Das Pink Sheet ," 9. Oktober 2000, p. 11.

69. Robert Gold, "Viele Schulen entscheiden sich nicht RU-486 Pille zu bieten" Michigan Täglich. 27. November 2000, über COMTEX Newswire, 11/27/00.

70. Darlene Superville, "Abtreibungspille-Colleges," Associated Press, 17. April 2001.

71. Gina Kolata, "Vorsichtige Ärzte Spurn New Abtreibungspille," New York Times. 14. November 2000, S.. D1,7.

72. Gina Kolata, "Vorsichtige Ärzte Spurn New Abtreibungspille," New York Times. 14. November 2000, S.. D1,7.

73. Carole Joffe, "Medical Abtreibung in sozialen Kontext," Beilage American Journal of Obstetrics & Gynäkologie. vol. 83, no. 2 (August 2000), S.. 512-513. Siehe auch Carole Joffe, "Die Reaktionen auf medizinische Abtreibung unter den Anbietern von chirurgischen Abtreibung: An Early Snapshot," Familienplanung Perspektiven. Vo. 31, No. 1 (Januar-Februar 2000), S.. 35-38.

74. National Abortion Federation, "Erklärung" 18. September 2000.

75. Gina Kolata, "Vorsichtige Ärzte Spurn New Abtreibungspille," New York Times. 14. November 2000, p. D7.

76. Rachel Zimmerman, "Gerangel um Abtreibung Intensiviert als RU486 Pille den Markt nähert," Wallstreet Journal. 14. November 2000, p. B1.

77. Gina, Kolata, "Als Abortrate Vermindert, Konkurrieren Kliniken für Patienten," New York Times. 30. Dezember 2000.

RELATED POSTS